Bad Kissingen
Festnahme

Festnahme in Unterfranken: Betrunkener feuert Schüsse mit Schreckschusspistole ab

Am Dienstagabend hat die Polizei in Bad Kissingen einen 32-Jährigen festgenommen, nachdem er betrunken mit einer Schreckschusspistole unterwegs war.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Dienstagabend hat die Polizei in Bad Kissingen einen 32-Jährigen festgenommen, nachdem er betrunken mit einer Schreckschusspistole unterwegs war. Foto: pixabay/5191107
Am Dienstagabend hat die Polizei in Bad Kissingen einen 32-Jährigen festgenommen, nachdem er betrunken mit einer Schreckschusspistole unterwegs war. Foto: pixabay/5191107
Am späten Dienstagabend ist ein Mann laut Polizei nach einem Streit in der Familie mit einer Schreckschusspistole in der Bad Kissinger Innenstadt unterwegs gewesen. Die Polizei nahm den stark alkoholisieren 32-Jährigen über Nacht in Sicherheitsgewahrsam und führt nun Ermittlungen gegen den Mann.

In der Maxstraße hatte der Beschuldigte gegen 22 Uhr mit der Schreckschusspistole mehrere Schüsse abgegeben und war anschließend in Richtung Münchner Straße weiter gelaufen. Die Bad Kissinger Polizei eilte nach der Verständigung durch Zeugen zur Münchner Straße und konnte dort den 32 Jahre alten Mann in Gewahrsam nehmen.

Der Tatverdächtige hatte eine Schreckschusspistole und Patronen bei sich, die die Beamten noch vor Ort sicherstellten. In der Maxstraße fanden die Polizisten zugehörige Patronenhülsen, die augenscheinlich von den Schüssen des Mannes stammen.

Der Beschuldigte stand deutlich unter Alkoholeinfluss, ein entsprechender Test ergab ein Ergebnis von 2,3 Promille. Der 32-Jährige musste die Nacht in der Arrestzelle verbringen. Da der Mann keinerlei waffenrechtliche Erlaubnisse besitzt, ermittelt die Bad Kissinger Polizei nun wegen Vergehen nach dem Waffengesetz.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren