Laden...
Katzenbach
Fasching

"Es geht rund" in Lauter und Katzenbach

Wichtigstes Thema beim Faschingszug wird der im Herbst fertiggestellte Verkehrskreisel an der B 286 sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sehr viel kleiner, aber umso hübscher bepflanzt ist der Kreisel, mit dem die BSC-Damen aus Lauter beim Faschingsumzug mitmachen werden.Fabian Halbig
Sehr viel kleiner, aber umso hübscher bepflanzt ist der Kreisel, mit dem die BSC-Damen aus Lauter beim Faschingsumzug mitmachen werden.Fabian Halbig
+1 Bild

"Es geht rund" in Lauter und Katzenbach. Unter diesem Motto startet der vom Vereinsring beider Dörfer organisierte Faschingszug am Sonntag, 3. März. Insgesamt 30 Gruppen - jeweils zur Hälfte liebevoll gestaltete Festwagen und zur Hälfte fantasievoll kostümierte Fußgruppen mit knapp 500 Aktiven - werden zu dieser Veranstaltung erwartet, die im Zwei-Jahres-Turnus und seit 2009 zum 6. Mal stattfinden wird. Wer noch mitmachen möchte, kann sich gerne noch anmelden.

Wichtigstes Thema des vergangenen Jahres ist für viele Einwohner der im Herbst fertiggestellte Verkehrskreisel an der Bundesstraße 286, dem der Faschingsumzug sein diesjähriges Motto verdankt. "Alle sind glücklich, dass der Kreisel nach sechsmonatiger Bauzeit endlich fertig ist", erläutern die Organisatoren Fabian Halbig und Matthias Nürnberger die Idee dazu. Doch viele stören sich daran, dass der mittige Hügel viel zu hoch und immer noch nicht bepflanzt ist. Nürnberger: "Das Straßenbauamt fühlt sich dafür nicht zuständig und die Gemeinde will die Kosten und Pflege einer Bepflanzung nicht übernehmen." Dabei sorge sich doch der "grüne Bürgermeister" Waldemar Bug (ödp) um das befürchtete Aussterben von Bienen und anderen Insekten.

Mit einem bepflanzten Verkehrskreisel als örtlicher Beitrag zum politisch gewollten Landkreisprojekt "Grüngitter" könne die Gemeinde dieser Gefahr doch entgegenwirken, davon sind die aktiven Karnevalisten überzeugt. Mit einem zwar kleineren, aber umso hübscher bepflanzten Kreisel wollen die 14 Damen des BSC Lauter beim Umzug am Sonntag dem Bürgermeister und Gemeinderat zeigen, wie sie sich diese Verkehrsinsel vorstellen.

"Die BSC-Damen waren seit 2009 immer dabei und präsentierten jedes Mal ein aktuelles Thema", sagen Halbig und Nürnberger . Auch fünf weitere Gruppen werden beim Umzug ihre Meinung zum neuen Kreisel an der B286 auf amüsante Art präsentieren, während andere Festwagen und Fußgruppen sich weiteren aktuellen Themen des Jahres widmen werden.

Pünktlich um 13.11 Uhr wird sich der Faschingszug in Lauter ab Ortsmitte in Bewegung setzen, dann an der Schule vorbei durch die Katzenbacher Hauptstraße ziehen. Am Vereinsheim in Katzenbach treffen sich dann alle Aktiven und Schaulustigen zur zünftigen Abschlussparty.

Knapp 30 heimische Firmen unterstützen den Umzug, sonst wäre er gar nicht möglich, betonen die Veranstalter. Nach Abzug der für die Organisation anfallenden Kosten wird der Restbetrag wie auch alle während des Umzugs bei den Schaulustigen gesammelten Spenden den Palliativstationen der beiden Krankenhäuser in Bad Neustadt und Schweinfurt zugute kommen, weshalb die Veranstalter auf eine rege Zuschauerbeteiligung und hohe Spendenbereitschaft hoffen.

Hinweis

Der Umzug startet in der Ortsmitte von Lauter und führt über die Madonnastraße und die Wengertstraße nach Katzenbach, dort über die Metzenbergstraße und die Weiherstraße zum Vereinsheim. Pkw-Fahrer werden gebeten, die Zugstrecke freizuhalten und ihre Autos in den umliegenden Wohnstraßen abzustellen.

Gruppen-Anmeldungen Festwagen und Fußgruppen, die noch am Umzug teilnehmen wollen, werden gebeten, sich schnellstmöglich zu melden bei Fabian Halbig, Tel. (mobil): 0176 - 30 38 38 34), Julius Geis, Tel. (mobil): 0176 /96 61 39 55 oder Egon Gessner, Tel.: 09734 / 17 81.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren