Bad Kissingen
Eishalle

Ein voller Erfolg: Die erste Eisdisco der Wölfe

Eishockeyclub lockte etwa 400 Gäste mit seiner Aktion in die Halle
Artikel drucken Artikel einbetten
Erstmals veranstalteten die "Wölfe", also der Kissinger Eishockeyclub, die Eisdisco und das mit vollem Erfolg.  Kurz vor 20 Uhr waren bereits über 400 Läufer und Läuferinnen aller Altersklassen auf dem Eis.
Erstmals veranstalteten die "Wölfe", also der Kissinger Eishockeyclub, die Eisdisco und das mit vollem Erfolg. Kurz vor 20 Uhr waren bereits über 400 Läufer und Läuferinnen aller Altersklassen auf dem Eis.
+1 Bild

Es ist ein naßgrauer Tag, dieser Samstag, drei Tage vor Weihnachten. Und während viele Straßenzüge wie ausgestorben wirken, herrscht vor und in der Bad Kissinger Eissporthalle Hochbetrieb. Die "Wölfe", Bad Kissingens Eishockeyclub organisiert erstmals die Eisdisco und in der Tat: Hier steppt der Bär. "Wahnsinn, dafür, dass wir so wenig Werbung gemacht haben, ist das ein voller Erfolg", sagt Ralph Kiesel, Vizepräsident der Wölfe und gleichzeitig Geschäftsführer der Eissport GmbH. Bevor er die nächste Kiste Erfrischungsgetränke in die Halle bringt, macht er dann doch noch eine kurze Verschnaufpause mit Zigarette und kurze Anmerkungen zur Eisdisco der Wölfe.

Vom elf- bis zum sechzigjährigen Schlittschuhläufer reiche das zahlende Publikum. Etliche jüngere, kenntlich an der vollen Montur einschließlich Schutzhelm der Kissinger Eishockeycracks, tummeln sich als junge "Sportbotschafter" auch auf dem Eis, während die anderen zur Musik von DJ Joker ihre Runden drehen. "Wir haben eigentlich nur Mundpropaganda in den Schulen und Discos gemacht und ein paar Plakate durften wir kostenlos an Litfaßsäulen anbringen", erläutert kurz der Vize der Wölfe, bevor er sich den nächsten Getränkekasten schnappt, um die Theken in der Halle mit Erfrischungen zu versorgen.

So wie er arbeiten an diesem Tag rund 30 Ehrenamtliche, Fans und Spieler, damit die Eisparty gut über die Bühne geht. Um kurz vor 20 Uhr schätzt Kiesel, dass bislang etwa 400 Besucher da waren - aber der Abend sei ja noch lang und mit dem neuen Eigentümer der Eishalle käme man gut zurecht, da hätte man eine Pauschale und müsse nicht nach Stunden abrechnen. So ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass der Eishockeyclub Bad Kissingen schon die nächsten Terminie plant: Sowohl in den Oster- wie auch in den Winterferien soll es wieder eine Eisdisco geben und man hofft auch wieder auf die Gönner des Vereins, die wie dieses Mal die Licht- und Tonanlage kostenfrei zur Verfügung gestellt haben. Vizepräsident Kiesel könnte sich sogar vorstellen, dass es für die erwachsenen Besucher beim nächsten Mal ein "Combiticket" geben könnte, soll heißen: Eintritt zur Eisdisco in Verbindung mit einem Gutschein für bestimmte Kissinger Lokale.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren