Ebenhausen
Fußball-WM

Ein Salto schon vor dem Jubel

Mit ihrem Video vom Finaltor von 2014 dürfen die Fußballer der SG Ebenhausen am Tippspiel der Mediengruppe Oberfranken teilnehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
So war das, als im Video der SG Ebenhausen "Mario Götze" das Siegtor gegen Argentinien erzielt. Auch nach diesem Treffer wurde natürlich gefeiert. Foto: Screenshot
So war das, als im Video der SG Ebenhausen "Mario Götze" das Siegtor gegen Argentinien erzielt. Auch nach diesem Treffer wurde natürlich gefeiert. Foto: Screenshot

Vielleicht ganz gut, dass die einen Ferien Vergangenheit, die nächsten freien Tage am Stück noch in der Ferne sind. Der Urlaubswunsch vieler Kinder hätte nämlich durchaus Watutinki sein können. Mitnichten ein Südsee-Paradies, wie der Name vermuten ließe. Aber allemal ein attraktiver Ort - ohne großen Charme, aber eben mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft als Gast, die nahe Moskau ihr WM-Quartier bezogen hat. Um von dieser so gar nicht glamourösen Plattenbau-Stadt das Unternehmen Titelverteidigung zu starten mit den Vorrundenspielen gegen Mexiko, Schweden und Südkorea.

Die U11-Kicker der SG Ebenhausen werden die Auftritte der Jogi-Ritter mehrheitlich am heimischen Fernseher verfolgen, aber immer einen großen Traum im Hinterkopf haben: Einmal Hand in Hand mit einem Profi in ein Bundesliga-Stadion einzulaufen. Der erste Schritt ist getan. Spontan haben die Jungspunde aus der Großgemeinde Oerlenbach jene Szene nachgestellt, die Deutschland vor vier Jahren den vierten Stern bescherte. Schürrle, Götze, Tor - wer erinnert sich nicht an diesen magischen Moment im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro in der 113. Final-Minute. Das angefertigte Video - das einzige, das die Saale-Zeitung erreichte - ist die Eintrittskarte für das große WM-Tippspiel der Mediengruppe Oberfranken mit weiteren Mannschaften der Altersklasse U-9 und U-11. Der Sieger darf die Einlaufkinder für ein Bundesliga-Spiel des 1. FC Nürnberg im Max-Marlock-Stadion stellen.



zum Video

Na klar, alle Spieler wollen Mario Götze sein, oder Vorlagengeber Andre Schürrle. Zumindest im schwarz-weißen Trikot stecken mit dem Adler auf der Brust. Aber die Jungs aus allen vier Ortsteilen der Großgemeinde sind ein echtes Team. Schnell haben sich auch "Argentinier" gefunden, die später die Verliererrolle zu übernehmen haben. Zu denen gehört auch Juan, der dem erstaunten Reporter erst einmal einen Rückwärts-Salto zeigt. Ausgelebte und ansteckende Freude. "Die Jungs spielen seit der U-7 zusammen, kennen sich ja auch aus der Schule und sind echte Freunde", sagt Harald Wolz, der beide Teams dieser Altersklasse zusammen mit Ismael Martinez, Ringo Jorzig und Heiko Suckfüll trainiert, während Claudia Sandrock als Betreuerin fungiert und im Hintergrund für organisatorische Entlastung sorgt.

 


Es gibt nur ein Thema

Die anstehende Weltmeisterschaft ist natürlich das Thema, nicht immer zur Freude der Trainer. "Vor dem letzten Spiel wurde nur über die WM gesprochen. Da mussten wir schon mal darauf hinweisen, dass die Konzentration dem Spiel gelten muss. Aber das wurde dann auch gut umgesetzt", sagt Harald Wolz. Als richtiger Fachmann entpuppt sich mit Sebastian der Allrounder im Team. "Meine Favoriten sind Deutschland, Brasilien und Frankreich. Auf Youtube gibt es da ein Tippspielen, und da wurden diese Mannschaften am meisten genannt", sagt der Zehnjährige.

 


Die für den 27. Juni in Oerlenbach geplante Abschlussfeier gemeinsam mit der U-9 steht natürlich auch im Zeichen der WM. Bei Pizza und leckeren Kaltgetränken wird der Auftritt der deutschen Nationalmannschaft gegen Südkorea als Gemeinschaftserlebnis verfolgt. Einen Anführer braucht die SG Ebenhausen übrigens nicht, die Spieler wechseln sich als Kapitäne in jedem Spiel ab. Der Star ist die Mannschaft, auch bei der SG Ebenhausen.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren