Ebenhausen
Straßenfasching

Ebenhäuser Gaudiwurm wächst beim Marschieren

Trotz Schneewetter feierten hunderte Besucher beim Faschingszug in Ebenhausen. 21 Fußgruppen waren gemeldet, immer mehr Narren reihten sich ein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Straßenfasching in Ebenhausen Foto: Peter Rauch
Straßenfasching in Ebenhausen Foto: Peter Rauch
+49 Bilder
Zu einem der größten Faschingsumzüge in der Region lud der Faschingsclub Selbsthilfe (FCSH) Ebenhausen ein. Selbst Schneeregen hielt die Zuschauer nicht ab. Viele kamen und wurden nicht enttäuscht. 21 gemeldete Gruppen waren es zu Beginn. Weil sich während des Marsches immer mehr Fußgruppen einreihten, hatte der Gaudiwurm am Ende ebenfalls mehrere hundert Teilnehmer. Aus Bad Brückenau kamen ebenso Gruppen wie aus dem Nachbarlandkreis Schweinfurt. Von dort waren die Narren aus Kützberg und Hambach mit je einem Festwagen vertreten. Die Aktiven und Ehrengäste des FCSH saßen stilgerecht im "Zügle", das darauf hinwies, dass der Verein auch im 53. Jahr seines Bestehens noch ein fester Bestandteil der Marktgemeinde Ebenhausen ist. Prinzessin Vanessa I. ("das Biest") und der ihr Prinz Andreas IV. "der Schöne" fuhren ganz der Würde des Amtes entsprechend im offenen Fiaker.

Natürlich waren auch viele Ebenhäuser Vereine und Gruppen vertreten: Da gingen die "Gartler" als Blumen verkleidet, die Ebenhäuser Damenwelt prangerte das eintönige Fernsehen an und stellte sich mit Wunschfiguren gleich selbst in die "Glotze" und da waren natürlich auch die Bauwägen einiger Jugendgruppen aus der Region. Einer der auswärtigen Festwägen widmete sich mit gut gemachtem Out-Fit dem VW-Skandal - die Ebenhäuser selbst erhoben ihren Ort zum Kurbad und verpassten ihm den Titel "Bad Ebenhausen". Alles in allem ein gelungener Gaudiwurm, der ein echtes Alleinstellungsmerkmal hat: Als einer der ganz wenigen Züge im Landkreis wird bei ihm Eintritt verlangt und für die zwei Euro erhält der Besucher sogar eine Stehplatzkarte.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren