Nüdlingen

Dorfrocker spielen am Sonntag in Nüdlingen - im "Dorf der Dörfer"

Nüdlingen feiert sich am Sonntag als "Dorf der Dörfer" mit dem Auftritt der Dorfrocker. Alle helfen mit, damit das Dorffest rockt. Der Gewinn soll den Kindergärten in Nüdlingen und Haard zu gute kommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Dorfrocker rocken am Sonntag in Nüdlingen. Foto: Dorfrocker
Die Dorfrocker rocken am Sonntag in Nüdlingen. Foto: Dorfrocker
+2 Bilder
Die Band "Dorfrocker" wird am Sonntag, 14. September, zu einem Open-Air-Konzert in Nüdlingen erwartet. Rund um den Auftritt, den die Nüdlinger bei einer Aktion der Mediengruppe Oberfranken gewonnen haben, wird ein Dorffest stattfinden. Angesichts des knappen Zeitfensters hatte Nüdlingens Bürgermeister Harald Hofmann eine außerordentliche Sitzung des Vereinsrings einberufen. Er zeigte sich hoch erfreut, dass die Nüdlinger und Haarder Ortsvereine mit erfahrenen Vorstandsmitgliedern vertreten waren, die alle anpacken wollen.

Mit gespannter Erwartung sehen die Kindergartenkinder dem Fest mit den "Dorfrockern" entgegen. "Ich freue mich, gemeinsam mit den ,Dorfrockern' auf der Bühne zu singen", sagt der fünfjährige Rasmus begeistert im Nüdlinger "Haus für Kinder". Natürlich hoffen alle Beteiligten auf einigermaßen schönes Wetter, damit das Fest für das "Dorf der Dörfer" zu einem Riesenerfolg wird.

Eine Band und 1000 Liter Bier

Glückwünsche richtete der Bürgermeister an Annette Postolov, die Leiterin des "Hauses für Kinder", die mit ihrem Team und - vor allem - den Kindergartenkindern das siegreiche Video gedreht hatte. Der Gewinn des Dorfwettbewerbs, ergänzte der Bürgermeister, sei außer mit dem kostenlosen Auftritt der "Dorfrocker" mit einem Werbebudget von 1000 Euro und 1000 Liter Freibier verbunden.

"Das Dorffest ist eine Herausforderung, der sich die Dorfgemeinschaft stellt", sagte Harald Hofmann. "Wir gehen voll ran und ziehen das durch. Wir rücken zusammen, wie das früher der Fall war." Er rechne persönlich mit mehr als 3000 Besuchern. Veranstalter werde die Gemeinde Nüdlingen sein. In mehreren Zusammenkünften des eigens geschaffenen Festkomitees wurden zahllose Organisationsdetails besprochen und geklärt.

Zugunsten des Kindergartens

"Die Zahl der Helfer geht gegen 300", erklärte Hofmann. Das habe man bei der Bestellung der T-Shirts festgestellt, welche an die Helfer verteilt werden sollen. Neben Vereinsmitgliedern hätten sich viele weitere Bürger aus Nüdlingen und Haard für ehrenamtliche Hilfsdienste zur Verfügung gestellt. Hinzu kämen viele Eltern von Kindergartenkindern. "Vor solch einem Ausdruck der Dorfgemeinschaft zu Gunsten unserer Kindergartenkinder ziehe ich meinen Hut", bekannte der Bürgermeister.

Froh ist der Bürgermeister unter anderem über die Unterstützung von Behörden und Firmen. So sei es durch die Ausnahmegenehmigung der Straßenverkehrsbehörde, vertreten durch Franz-Josef Schäfer und Holger Bothe vom Straßenbauamt Schweinfurt, möglich geworden, ein großes Werbebanner vom Rathaus zur Alten Schule, quer über die B 287, zu spannen. An den Ortseingängen aus Richtung Bad Kissingen und Münnerstadt sind Werbetafeln angebracht worden.

Besonders auffällig ist die "Strohpuppe", die Kindergärtnerin Elfriede Katzenberger in Zusammenarbeit mit Edgar Thomas dekoriert hat. Sie ist am Ortseingang aus Richtung Münnerstadt zu sehen.

Auf Grund der unumgänglichen Fixkosten des Dorffests wurde beschlossen, dass durch den Verkauf eines Buttons 3 Euro Eintritt erhoben wird. Zudem sollen die 1000 Liter Bier, die gewonnen wurden, zum Preis von 5 Euro pro Maß verkauft werden. Einstimmig hatten die Vereinsvertreter beschlossen, dass der erhoffte Gewinn aus dem Dorffest den Kindergärten in Nüdlingen und Haard zugutekommen soll.

Eine wichtige Rolle wird die Freiwillige Feuerwehr übernehmen. Kommandant Aleander Frey hat ein Parkleitkonzept ausgearbeitet, und Fahrzeuge der Wehr stehen auch für Shuttle-Dienste zur Verfügung. Die Malteser übernehmen den Rettungsdienst.


Das Programm:

Gottesdienst
Am Sonntag, 14. September, findet um 10 Uhr auf dem Festgelände vor dem Sportheim des TSV ein Gottesdienst statt. Dieser wird von den Nüdlinger Musikanten gestaltet.

Festbetrieb
Ab 11.30 Uhr ist Festbetrieb mit Mittagessen und einem musikalischen Rahmenprogramm.

Für Kinder
Von 11 Uhr bis 16 Uhr bestehen auf dem TSV-Gelände Spielmöglichkeiten Eine Hüpfburg wird aufgebaut, Edgar Thomas sorgt für einen Strohberg. Ein Sandspielbereich steht zur Verfügung.

Hierkönnt ihr über Facebook an der Veranstaltung teilnemen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren