Bad Kissingen
Interview

Die Bad Kissinger Rosenkönigin gibt bald ihre Krone weiter

Die angehende Polizistin Franziska Koch hat ein Jahr lang die Stadt offiziell repräsentiert. Traditionell wird beim Rosenball Mitte Juni ihre Nachfolgerin gewählt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am 15. Juni muss Franziska Koch die Rosen-Krone weitergeben. Foto: Ralf Ruppert
Am 15. Juni muss Franziska Koch die Rosen-Krone weitergeben. Foto: Ralf Ruppert
+8 Bilder

Franziska Koch ist viel unterwegs in Bad Kissingen: Tagsüber fährt sie als Auszubildende im Streifenwagen mit, in ihrer Freizeit besucht sie als Rosenkönigin Konzerte, Empfänge und andere Veranstaltungen. 37 Termine als Repräsentantin der Stadt standen und stehen insgesamt im königlichen Terminkalender. Der letzte ist die Krönung ihrer Nachfolgerin im Rahmen des Rosenballs am Samstag, 15. Juni (siehe Info-Kasten). Wir haben mit der 20-Jährigen über ihre Erfahrungen und die Vereinbarkeit mit dem Beruf gesprochen.

Franziska, Frau Koch, Rosenkönigin oder Ihre Majestät: Wie werden Sie denn am häufigsten angesprochen?

Franziska Koch: Wenn ich bei Auftritten unterwegs bin, stelle ich mich immer als Franziska vor, also sprechen mich die Menschen auch so an, aber auf der Arbeit natürlich mit meinem Nachnamen.

Und was war bisher die schönste Anrede?

Ich war mal bei einem Tanz-Auftritt mit vielen kleinen Kindern, da haben mich alle nur "Prinzessin" genannt und gefragt, wie das so ist.

Wie schwierig ist es, den Beruf als Polizistin mit dem Amt der Rosenkönigin zu kombinieren?

Heute komme ich zum Beispiel aus der Nachtschicht. (lacht) Ansonsten muss ich mir für die Termine frei nehmen oder Überstunden abfeiern.

Was waren Ihre schönsten Auftritte? Was war neu?

Beim Kissinger Sommer und beim Winterzauber war ich tatsächlich als Rosenkönigin zum ersten Mal. Beim Sommerfest der Spielbank habe ich die meisten Jetons verkauft, das hat mich sehr gefreut. Der Rosenball 2018 war zwar toll, aber den konnte ich nicht so genießen. Ich hoffe, dass das in diesem Jahr anders wird. Und natürlich der Rakoczyball und der Umzug mit meinem eigenen Wagen.

Gab es besondere Begegnungen?

Interessant war ein Abend im Regentenbau, bei dem viele aus der Polizeiführung dabei waren, auch der unterfränkische Polizeipräsident.

Wollten Sie schon immer Polizistin werden?

Ja, wenn ich früher an Fasching verkleidet war, dann entweder als Polizistin oder als Prinzessin, jetzt habe ich sozusagen beides auf einmal.

Ganz schöne Unterschiede...

Die Abwechslung macht Spaß, abends tauche ich dann in eine ganz andere Welt ein.

Und gab es auch unschöne Erlebnisse oder Leute, die nichts mit dem Amt anfangen können?

Überhaupt nicht, es sind immer nette Begegnungen, auch wenn ich nur zum Foto-Shooting im Kurgarten war.

Ist das Jahr so gelaufen, wie Sie sich das erwartet haben?

Meine Vorgängerin hat viel mit mir gesprochen: So, wie sie es mir beschrieben hat, war es dann auch.

Und konnte auch Ihre Schwester Anna-Lena Tipps geben?

Sie war 2013 Rosenkönigin, damals war es noch etwas anders, sie hatte noch mehrere Sponsoren und deshalb ein Auto und eine Schneiderin. Zudem hatte sie noch andere Auftritte.

Das heißt? Hat sie mehr oder weniger repräsentiert?

Eher weniger, im Theater war sie zum Beispiel nie dabei, aber natürlich bei Empfängen und beim Kissinger Sommer.

Die Rosenkönigin ist ja eine Art "Miss Bad Kissingen", ändert man als Vertreterin der Stadt auch sein privates Auftreten?

Nein, ich verhalte mich ansonsten ganz normal. Aber natürlich grüßen mich mehr Leute, weil sie mich als Rosenkönigin oder von der Arbeit her kennen.

Sie sind eine der jüngsten Rosenköniginnen bisher: Macht das einen Unterschied?

Ich war 19 Jahre alt, als ich Rosenkönigin wurde. Für meine Weiter-Entwicklung hat mir das daher sehr geholfen, aber ich denke nicht, dass es einen Unterschied macht.

Geht das jetzt irgendwie weiter, nutzen Sie die Erfahrungen?

Die Wahl hat sich natürlich auch bei der Polizei herumgesprochen. Es gibt ein neues Sachbuch für Kinder, ein Bilderbuch, für das ich Fotos gemacht habe. Im Juni kommt es raus, für Herbst ist auch eine Vorstellung in Bad Kissingen geplant.

Wie war das mit dem Rosenball 2018, waren Sie sehr angespannt?

Also richtig aufgeregt war ich eigentlich nur vor dem Tanz, davor hatte ich echt Bammel. Aber im Laufe des Abends habe ich das immer mehr genossen, auch weil alle meine Liebsten da waren. Und als ich bei der Wahl dann gesehen habe, wer nach und nach die meisten Rosen bekommt, war ich ziemlich entspannt.

Wie viele Termine hatten Sie in Ihrem Jahr als Rosenkönigin?

Bisher waren es 32, in den kommenden vier Wochen stehen noch fünf an, unter anderem die Sachs-Franken-Classic.

Wie läuft die Terminabsprache? Haben Sie ein Mitspracherecht?

Entweder bekomme ich von der Stadt eine Anfrage oder die Auftraggeber schreiben mich direkt an. Ich habe das Jahr über versucht, jeden Termin wahrzunahmen, aber es war leider nicht immer möglich.

Tauschen sich die gekrönten Häupter auf Zeit wie Rosenkönigin und Weinköniginnen in der Region aus?

Auf offiziellen Terminen habe ich noch keine getroffen, aber ich kenne welche privat, da unterhält man sich. Wichtig ist, dass man immer gute Laune hat und fröhlich ist.

Wer pflegt den Facebook-Account der Rosenkönigin?

Ich habe die Zugangsdaten dafür erst einige Zeit nach meiner Krönung bekommen, seitdem habe ich das selbst übernommen und lade von Auftritten Bilder hoch. Da gibt es auch eine kleine Fan-Gemeinde, die mitverfolgt, wo ich auftrete. Einige Bürger wissen gar nicht, was so alles hinter dem Amt steckt, auf der Facebook-Seite haben sie einen guten Überblick.

Sind Sie an der Suche nach Ihrer Nachfolgerin beteiligt?

Ich habe Werbung für das Casting gemacht. Bei der Auswahl der drei Kandidatinnen für den Rosenball hat die amtierende Rosenkönigin eigentlich auch eine Stimme, aber ich musste an dem Termin leider arbeiten. Beim Rosenball selbst verhalte ich mich neutral. Am Ende darf ich aber meiner Nachfolgerin die Rosen-Krone aufsetzen und ihr eine unvergessliche Zeit wünschen, so wie ich sie hatte. Das Interview führte Ralf Ruppert.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren