Bad Kissingen
Realschule

Dialekte in Unterfranken

Monika Fritz-Scheuplein vom Unterfränkische Dialektinstitut UDI besuchte die Offene Ganztagschule an der Staatlichen Realschule Bad Kissingen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einiges über die Dialekte in Unterfranken erfuhren die Schüler der Realschule.  Foto: Markert
Einiges über die Dialekte in Unterfranken erfuhren die Schüler der Realschule. Foto: Markert
Monika Fritz-Scheuplein vom Unterfränkische Dialektinstitut UDI besuchte die Offene Ganztagschule an der Staatlichen Realschule Bad Kissingen. Jahrgangsübergreifend konnten die Schüler einiges über die Dialekte in Unterfranken erfahren. Schüler von der 5. bis zur 8. Klasse lauschten der Dialektforscherin sehr interessiert. So erfuhren die Schüler, dass es in Deutschland drei große Dialekträume gibt: Den oberdeutschen im Süden, mitteldeutschen und niederdeutschen Dialektraum ganz oben im Norden. Die Grenze zwischen dem Ober- und Mitteldeutschen verläuft durch den Spessart und zum Teil auch durch die Rhön, deshalb zählt Unterfranken aus der Sicht der Dialektforscher auch zu den interessantesten Regionen in Bayern.
Gemeinsam mit den Schülern wurde überlegt, wann und wo überhaupt Dialekt gesprochen wird? - Die Antwort wurde von den Schülern schnell gefunden: Auf dem Land, vor allem Bauern, Handwerker und ältere Menschen sprechen Dialekt. In den Städten wird fast nur noch hochdeutsch gesprochen. Dialekt spricht man jedoch nicht immer, meist in der Familie und unter Freunden. In der Schule, auf der Arbeit im Büro und beim Arzt wird meist hochdeutsch gesprochen.

Große Vielfalt

Anhand von Hörproben aus "Asterix und Obelix" konnten die Schüler ihr Verständnis unterschiedlicher Dialekte erproben. Zudem lernten die Schüler, dass es gerade in Unterfranken eine vielfältige Dialektlandschaft gibt, so dass teilweise in benachbarten Dörfern "Verständigungsprobleme" auftreten. Über zahlreiche Bilderrätsel konnten dann die Schüler unterfränkische Dialektwörter erraten. - So wurde gefragt, was ein "Muggeschiss" ist oder was der Begriff "Sommerflägge" bedeutet. - Das Gleiche: Sommersprossen - aber eben in unterschiedlichen Regionen. Alles Wissenswerte über das UDI erfährt man unter www.unterfraenkisches-dialektinstitut.de.
Margit Markert


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren