Laden...
Maßbach
Volkstanz

Der Vorsitzende will kürzer treten

Bernd Schraut hat sich doch noch einmal breit schlagen lassen. Bei der Jahreshauptversammlung der Maßbacher Volkstänzer stellte er sich entgegen seiner vorherigen Ankündigung doch noch einmal als Vorsitzender zur Verfügung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorstandschaft und Geehrte der Maßbacher Volkstänzer (v. li.): Schriftführerin Christine Kleinhenz, 2.Vorsitzender Horst Müller, Schatzmeisterin Gudrun Günzel, Vorsitzender Bernd Schraut, Carola Ankenbauer (10 Jahre Mitglied) und die Tanzleiter Gerhard und Maria Großmann.
Vorstandschaft und Geehrte der Maßbacher Volkstänzer (v. li.): Schriftführerin Christine Kleinhenz, 2.Vorsitzender Horst Müller, Schatzmeisterin Gudrun Günzel, Vorsitzender Bernd Schraut, Carola Ankenbauer (10 Jahre Mitglied) und die Tanzleiter Gerhard und Maria Großmann.
Der Grund war denkbar einfach: Es hatte sich kein Nachfolger gefunden.
Angesichts des 25-jährigen Vereinsjubiläums im kommenden Jahr wollte er seinen Verein jedoch nicht im Stich lassen. Gleichwohl kündigte er an, schon nach dem Fest kürzer treten zu wollen. Zur Wahl 2015 wird er auch auf die Gefahr hin, dass der Verein mangels Vorsitzenden aufgelöst wird, nicht mehr antreten. Auch die 2. Vorsitzende Marion Seufert hatte ihr Amt nieder gelegt. Mit Horst Müller wurde jedoch schnell ein Nachfolger gefunden.

Ansonsten blieb alles beim Alten: Schriftführerin ist Christine Kleinhenz, 2. Schriftführer Paul Ankenbauer, Schatzmeisterin Gudrun Günzel, 2. Kassier Rosi Röder, Tanzgruppensprecher Harald Günzel, Kassenprüfer sind Enne Rösch und Friedel Bayer.

Geehrt wurden Carola und Paul Ankenbauer für 10-jährige Mitgliedschaft.
Wichtigstes Thema der Diskussion war das bevorstehende Fest zum 25-jährigen Bestehen. Dazu soll ein mindestens fünf Personen umfassender Festausschuss gebildet werden. Ein großes Zeltfest ist nicht geplant, eher ein fränkische Heimatabend, hieß es.

Verwandte Artikel