Nach Informationen der Bundestagsabgeordneten Dorothee Bär (CSU) fließen 813 000 Euro aus Bundesmitteln "in die Erneuerung der Bahnhöfe Elfershausen-Trimberg und Hammelburg" Die Wahlkreisabgeordnete freut sich: "Das ist ein riesiger Erfolg für die beiden Gemeinden und den gesamten Landkreis Bad Kissingen".
Den Fahrgästen kann's nur rechts sein, wenn Bund und/ oder Bahn endlich einmal Mittel in die Hand nehmen und in die Nahverkehrkehrsstrecke investieren. "Das ist sicher kein Luxus, wenn am Bahnhof Hammelburg endlich einmal etwas geschieht", urteilt Thomas Ziller. Der junge Hammelburger fährt regelmäßig mit der Erfurter Bahn und benutzte das Verkehrsmittel am Donnerstag für die Fahrt nach Bad Kissingen.

Neues Wartehäuschen


Nicht entgangen ist ihm als Fahrgast, dass sich auf dem Vorplatz des Hammelburger Bahnhofs in letzter Zeit bereits etwas getan hat. "Das neue Wartehäuschen ist sicher kein Luxus", sagt er vor Frost zitternd. So haben Bahnreisende zumindest einen gewissen Schutz gegen Regen, Schnee und Wind, wenn die Schalterhalle geschlossen ist. Dann besteigt Thomas Ziller den warmen, weiß-grün-roten Triebwagen und fährt in Richtung Bad Kissingen davon.
Mit dem "Franken-Shuttle" angekommen ist zur gleichen Zeit Elvira Mützel aus Gemünden. Der älteren Dame fällt es sichtlich schwer, dem Triebwagen zu entsteigen. Auf die Frage, welche Veränderungen sie sich am Hammelburger Bahnhof wünscht, sagt sie kurz und knapp: "Höhere Bahnsteige!"

Keine konkreten Informationen


Nachfragen der Redaktion sowohl bei mehreren Stellen der Deutschen Bahn AG als auch beim Bundesverkehrsministerium haben den dichten Nebel, der im Augenblick über der geplanten "Erneuerung der Bahnhöfe Elfershausen und Hammelburg" liegt, nicht lichten können. Ein Bahnsprecher in München gab der Redaktion wie folgt Auskunft: "Bezogen auf Ihre Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass die Deutsche Bahn und das Bundesverkehrsministerium in Kürze die Details dazu kommunizieren werden."
Aus dem von Peter Ramsauer (CSU) verantworteten Bundesverkehrsministerium gibt es folgende Informationen: "Die Vorschläge zur Verwendung der 'Extra-Milliarde' für den Verkehrshaushalt liegen dem Haushaltsausschuss vor, der nächste Woche darüber entscheidet. Erst dann kann über einzelne Projekte gesprochen werden", informiert Vera Moosmayer.
"Klar ist bereits, dass 600 Millionen in die Beschleunigung von Straßenprojekten fließen werden, 300 Millionen für die Sanierung der Schleuse Brunsbüttel und 100 Millionen Euro für die Sanierung von Personenbahnhöfen verwendet wird. Die Deutsche Bahn AG wird dann die Projekte umsetzen."

Bär: 813 000 von 100 Millionen Euro


Dorothee Bär: "Mir ist es gelungen, die Erneuerung der beiden Bahnhöfe im Bundesverkehrsministerium durchzusetzen. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat nun über die Verteilung der zusätzlichen Verkehrsmittel und über die vorliegende Liste zu entscheiden. Der Landkreis Bads Kissingen ist dabei unter den Gewinnern."
Nach Angaben der Abgeordneten stehen 100 Millionen Euro für Renovierungen und Sanierungen von Bahnhöfen zur Verfügung. "Darin enthalten sind 813 000 Euro für die Bahnsteigerneuerungen in Hammelburg und Elfershausen."