Bad Kissingen
Tradition

Dampferle fahren wieder

Die Winterpause ist vorbei: Mit einem Kran wurden die beiden Schiffe am Montag in die Saale gehievt. Ab Karfreitag fahren die Schiffe wieder.
Artikel drucken Artikel einbetten
Während die "Saline" schon in der Saale schwimmt, hängt die "Kissingen" noch am Haken des 100-Tonnen Autokrans. Am Karfreitag beginnt für die beiden Dampferlich die Saison auf der Saale, und sie fahren wieder regelmäßig vom Rosengarten zur Saline.  Foto: Peter Rauch
Während die "Saline" schon in der Saale schwimmt, hängt die "Kissingen" noch am Haken des 100-Tonnen Autokrans. Am Karfreitag beginnt für die beiden Dampferlich die Saison auf der Saale, und sie fahren wieder regelmäßig vom Rosengarten zur Saline. Foto: Peter Rauch
+4 Bilder

Die Winterpause ist vorbei, zumindest für die beiden Saaledampfer "Saline" und "Bad Kissingen". Am Montagvormittag hievte ein 100-Tonnen Autokran die beiden "Dampferlich", wie sie liebevoll von den Einheimischen genannt werden, wieder zurück in ihr nasses Element, in die Saale. Drei Tage bleiben nun der Besatzung, um die beiden dieselbetriebenen "Dampferle" wieder flott zu machen, denn die ersten Fahrten sollen schon am Karfreitag starten. Da ist noch viel zu tun, bis Mannschaft und Käpt'n "Klar Schiff" melden können.

Nicht nur auf den Schiffen selbst ist einiges nach der rund fünfmonatigen Winterpause herzurichten und zu putzen, notfalls muss auch die Saale zwischen den beiden Anlegestellen Rosengarten und Saline geputzt werden, denn immer wieder schwemmen die Winterhochwasser Baumstämme oder Gestrüpp an, das bis weit in die Fahrrinne der Dampferle reichen kann. "Die Preise bleiben wie im Vorjahr", ließ die Reederfamilie Fischer ausrichten, und wer am Ostersonntag mit einem der Boote zur oberen Saline schippert, der bekommt sogar noch eine Osterüberraschung.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren