Stralsbach
Bauarbeiten

Burkardroth: Gas lässt Pendler warten

Im Markt Burkardroth müssen Verkehrsteilnehmer einige Minuten mehr einplanen: Derzeit werden 130 Meter Gasleitung verlegt.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Zahlbach werden derzeit Gasleitungen verlegt. Foto: Johannes Schlereth
In Zahlbach werden derzeit Gasleitungen verlegt. Foto: Johannes Schlereth

In Zahlbach stehen seit einigen Tagen zu Stoßzeiten des Berufsverkehrs Autoschlangen. Das liegt an Bauarbeiten in der Forstmeisterstraße. "Dort wird gerade Gas verlegt", teilt der Bürgermeister des Marktes Burkardroth, Waldemar Bug (ödp) mit. Derzeit wird am zweiten Bauabschnitt gearbeitet.

Verantwortlich dafür sind die Stadtwerke Bad Kissingen. "In der Forstmeisterstraße sollen 50 Meter und im Bereich des Mühlengrunds 80 Meter Gasleitung verlegt werden", informiert Manfred Zimmer, der Geschäftsführer. Begonnen haben die Arbeiten in der vergangenen Woche. Fertig soll die Gasleitung voraussichtlich in der Woche vom 19. bis 25. August sein. Die Nettokosten dafür belaufen sich laut Zimmer auf rund 100.000 Euro.

Ampelschaltung in Burkardroth

Um die Bauarbeitern ein vor dem Verkehr zu schützen, sind mehrere Ampeln aufgestellt worden. Weil es sich bei der Kreuzung der Forstmeisterstraße um einen Bereich mit hohem Verkehrsaufkommen handelt, ergeben sich im Feierabendverkehr einige Minuten Wartezeit für die Verkehrsteilnehmer. Die Burkardrother Bürger und Pendler scheinen die Baustelle und die Wartezeit an den Ampeln gelassen zu nehmen. "Bisher gab es bei uns keine negativen Rückmeldungen auf dem Rathaus", teilt der Gemeindechef auf Anfrage mit.

Die ersten Arbeiten am Gasnetz in der Forstmeisterstraße sind das jedoch nicht. "Bereits im Frühjahr 2019 hat eine Tiefbaufirma im Auftrag der Stadtwerke Gasleitungen verlegt", informiert Zimmer. Damals fanden die Arbeiten im ersten Bauabschnitt statt. Der erstreckte sich von der Kreuzung der Forstmeister- und Büttnerstraße bis zur Kreuzung der Forstmeisterstraße mit dem Mühlengrund. "Im Bauabschnitt 1 haben wir eine Gasleitung von 164 Metern Länge verlegt."

Nachfrage steigt

Laut Zimmer steigt der Wunsch nach einer sauberen und effizienten Energiequelle unter den Bürgern. "Die Anzahl der Anschlüsse steigt von Jahr zu Jahr", teilt er mit. Das gelte auch für Burkardroth. Dort bezogen im vergangenen Jahr rund 300 Bürger Erdgas. "Die Nachfrage ist in den letzten Jahren bei Neubauten sowie bei Sanierungen gestiegen." Die nächsten Leitungen im Markt sind bereits geplant: "Für dieses Jahr ist vorgesehen, dass das Baugebiet "am Brennofen" gemeinsam mit der Gemeinde Burkardroth erschlossen werden soll", informiert Zimmer.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren