Bad Brückenau
Ferien

Brückenauer springen in den Party-Pool

Spiel, Spaß und spritzige Ideen. Viele Kinder ließen sich die Pool-Party in der Sinnflut nicht entgehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ab ins kühle Nass: In der Sinnflut herrschte am Wochenende beste Stimmung. Fotos: Sebastian Vogt
Ab ins kühle Nass: In der Sinnflut herrschte am Wochenende beste Stimmung. Fotos: Sebastian Vogt
+11 Bilder
Musik dröhnt aus den Boxen, auf dem Ein-Meter-Brett in der Sinnflut steht Nils Schüler mit dem Mikrofon in der Hand und feuert die Kids beim Nessi-Entern lautstark an. Auf ein aufblasbares Krokodil müssen die Kinder klettern. Gewonnen hat die Mannschaft mit den meisten Kindern auf dem Krokodil - eines von zahlreichen Spielen, die das Zephyrus-Discoteam am Wochenende nach Bad Brückenau brachte.


Pool-Party für die Kids stand am Sonntag auf dem Programm und viele Besucher kamen. "Halligalli und jede Menge Action für die Kids", versprach Schüler vom Zezphyrus-Discoteam und er hielt Wort. Er und seine drei Kollegen sorgten für Spiel, Spaß und Party in der Sinnflut.

Die Titelmusik von Fluch der Karibik ertönt. Es geht wieder los, ein neues Spiel wartet. Die Animateure stehen schon bereit. Norbert Schneider, verantwortlich für das Marketing in der Sinnflut, ist ganz begeistert: "Ich finde das richtig cool. Das sind Profis, das merkt man." Recht hatte er, die Männer von Zephyrus wussten, was sie machen, und die Kinder hatten ihren Spaß.


Zweites Event in diesem Jahr
Den Kontakt stellte Schneider zufällig bei einem Seminar her. Ein Mitarbeiter von Zephyrus präsentierte dort die Tätigkeiten des Unternehmens aus der Unterhaltungs-Branche. Schneider überlegte nicht lange und stellte eine Anfrage an Zephyrus. Nach dem Badewannen-Rennen im April ist die Pool-Party schon das zweite Event in diesem Jahr.

 


Aber zurück ins Freizeitbad. Eine Matte liegt auf dem Wasser. Jetzt können die Kinder beweisen, dass sie übers Wasser gehen können - mit mehr oder weniger trockenem Ausgang. Animateur Patryk macht es vor und landet prompt im kühlen Nass. Die Kinder lachen und zeigen ihm, wie es richtig geht.


Grüne Badekappen liegen vorn
Als nächstes steht der Skibrett-Lauf auf dem Programm. Vier Kinder stehen auf einem Holzbrett. Ihre Füße sind an den Brettern befestigt. Teamwork ist angesagt. Die Mannschaft mit den grünen Badekappen ist nicht zu stoppen und gewinnt das Spiel noch vor dem roten Team.

Die absoluten Renner sind natürlich die so genannten "Water-Globes". Die Kinder klettern in zwei riesige, mit Luft gefüllte Bälle und versuchen, sich darin auf dem Wasser fortzubewegen. Ein lustiger Anblick. Die Schlange ist lang, jeder will die runde Kugel einmal selbst ausprobieren. Max Berger ist einer der Ersten, der sich traut. Eigentlich wollte er am Sonntag nur zum Schwimmen in die Sinnflut. Aber als er aus der Umkleide kam, fand er sich mitten in der Pool-Party wieder. "Ich kann in den Bällen nicht stehen, ich muss darin krabbeln", beschreibt Max die Herausforderung. In den Water-Globes hat er sichtlich Spaß. "Das können die ruhig öfter machen", erzählt der Neunjährige und stellte sich sofort wieder in die Schlange.


Jede Menge los in den Becken
Selina Behling dagegen ist schon eine echte Expertin. "Im Italien-Urlaub hab' ich das schon mal gemacht", erzählt die Achtjährige. Auch der Gang übers Wasser auf der Matte hat ihr gut gefallen. "Aber das mit den Bällen ist noch besser", stellt sie fest.

Norbert Schneider zeigte sich mit der Resonanz der Gäste sehr zufrieden. Über 500 Besucher lockte das Discoteam in die Sinnflut. "Wir sind ja nicht zum Spaß hier", scherzte Schüler mit Schneider. Zephyrus tourt noch bis Ende August quer durch Deutschland und ist fast täglich an einem anderen Ort zu Gast, egal ob Freibad oder Hallenbad.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren