Burkardroth

Bommel und Brause in der Bücherei

Zur ersten Vorlesestunde im neuen Jahr kamen 14 Kinder in die katholische öffentliche Bücherei in Burkardroth.
Artikel drucken Artikel einbetten
14 Kinder kamen in die katholische öffentliche Bücherei in Burkardroth, um die "Die Bommels brausen los" zu hören. Foto: Elke Wolf
14 Kinder kamen in die katholische öffentliche Bücherei in Burkardroth, um die "Die Bommels brausen los" zu hören. Foto: Elke Wolf

Dagmar Geislers Bilderbuch "Die Bommels brausen los", stand diesmal auf dem Programm.

Gespannt hörten die Kinder wie Bobbi Bommel durch heimliches Trinken von Brause in große Gefahr geriet, seine Mutter durch eine heldenhafte Rettungsaktion schließlich aber für ein glückliches Ende sorgte. Die Geschichte der Bommels veranschaulichte den Kindern, dass man doch auf das Hören sollte, was die Erwachsenen sagen, auch wenn es reizvoll ist, das Verbotene zu tun. Manchmal kann es sonst, wie bei Bobbi, unangenehm und sehr gefährlich werden. Im Anschluss an die Geschichte bastelten die Kinder eigene Bommel, heißt es in einer Pressemitteilung der Bücherei.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren