Bad Kissingen
Geschäfte

Besonders viele Geschenkgutscheine von Pro-Bad Kissingen verkauft

Mit den Geschenkgutscheinen von Pro-Bad Kissingen wird Kaufkraft an die Stadt gebunden. Jetzt hat das Stadtmarketing Personen geehrt, die einen besonders hohen Anteil dieser Gutscheine verkaufen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zur Auszeichnung gratulierten der Vorsitzende von Pro-Bad Kissingen, Ralf Ludewig   (2. von links) und 2. Vorsitzender Michael Pal, 2. Vorsitzender, (1. von links) sowie Geschäftsführer Klaus Bollwein (4. von links) und Birgit Rechtenbacher, (rechts) vom Stadtmarketing Pro-Bad Kissingen. Geehrt wurden Dr. Reinhard Höhn (3.von links) als Vorstand vom Hospizverein und Steffen Ahlert (5. von  links) vom gleichnamigen Spielwarengeschäft in Bad Kissingen. Sabine Kretz
Zur Auszeichnung gratulierten der Vorsitzende von Pro-Bad Kissingen, Ralf Ludewig (2. von links) und 2. Vorsitzender Michael Pal, 2. Vorsitzender, (1. von links) sowie Geschäftsführer Klaus Bollwein (4. von links) und Birgit Rechtenbacher, (rechts) vom Stadtmarketing Pro-Bad Kissingen. Geehrt wurden Dr. Reinhard Höhn (3.von links) als Vorstand vom Hospizverein und Steffen Ahlert (5. von links) vom gleichnamigen Spielwarengeschäft in Bad Kissingen. Sabine Kretz

Einmal im Jahr ehrt Stadtmarketing Pro- Bad Kissingen zwei Betriebe als regionale Förderer, die sich durch hohe Umsatzzahlen beim Bad Kissinger Geschenkgutschein-System hervorheben. Den Dank und die öffentliche Auszeichnung haben sich der Hospizverein Bad Kissingen, vertreten durch seinen Vorsitzenden Dr. Reinhard Höhn und das Spielwarengeschäft Ahlert, vertreten durch den Inhaber Steffen Ahlert verdient. Denn durch den Kauf und die Akzeptanz der Bad Kissinger Geschenkgutscheine wird Kaufkraft an die Stadt gebunden, der Standort und die Arbeitsplätze werden damit gestärkt und gefördert. Letztlich kann jeder, der einen dieser Gutscheine kauft und in den Geschäften einlöst, dazu beitragen.

Der Bad Kissinger Geschenkgutschein wird in über 100 Geschäften von Bad Kissingen als Zahlungsmittel akzeptiert. Eingelöst werden kann der Geschenkgutschein zum Beispiel in der Apotheke, im Baumarkt oder der Buchhandlung, bis hin zu verschiedenen Modehäusern, Juwelieren, Schuhgeschäften, im Cafe oder in diversen Lokalen der Stadt. Der Gutschein ist an keinen Zeitraum gebunden und verfällt nicht.

Klaus Bollwein, Geschäftsführer von Stadtmarketing Pro-Bad Kissingen und Birgit Rechtenbacher, die vor Jahren die Idee zur Auszeichnung als regionaler Förderer hatte, überreichten die Urkunden an die beiden Betriebe und gratulierten zusammen mit dem 1. und 2. Vorsitzenden, Ralf Ludewig und Michael Pal vom Stadtmarketing Pro- Bad Kissingen.

Jährlich werden für etwa 50.000 Euro Bad Kissinger Geschenkgutscheine von Pro-Bad Kissingen verkauft, seit der Einführung wurden insgesamt mehr als 360.000 Euro mit dem Gutscheinverkauf in Umlauf gebracht. Unterstützung hat Pro- Bad Kissingen bei der Auflegung des Systems im Jahr 2010 von der Stadt Bad Kissingen, den Stadtwerken Bad Kissingen GmbH, der Sparkasse Bad Kissingen und der VR-Bank Bad Kissingen.

Kaufen kann man den Bad Kissinger Geschenkgutschein in der Geschäftsstelle von Stadtmarketing Pro- Bad Kissingen in der Ludwigstraße 16, in mehreren Geschäften der Innenstadt und auch in der Hauptfiliale der Sparkasse Bad Kissingen und der VR-Bank Bad Kissingen.

Eine Geschenkverpackung und eine Broschüre, in welchen Geschäften die Gutscheine akzeptiert werden, gibt es beim Kauf dazu. Diese Broschüre kann auch online aufgerufen werden und bietet eine digitale Übersicht über alle Verkaufs- und Akzeptanzstellen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren