Bad Kissingen

Benefizabend für Veit: Schlager-Hits als Hilfe für kranken Jungen

Mit einem Benefizkonzert will eine Kissinger Kult-Kneipe einem schwerkranken Vierjährigen und seiner Familie helfen. Die Idee: "Musik verbindet."
Artikel drucken Artikel einbetten
Alexandra Kirchhof-Hoffmann und Marika Hoffmann veranstalten im "la Canchanchara" am 30. April ein Benefizkonzert. Eine DJ-Freundin will dafür die schönsten Schlager-Hits auflegen. Foto: Carmen Schmitt
Alexandra Kirchhof-Hoffmann und Marika Hoffmann veranstalten im "la Canchanchara" am 30. April ein Benefizkonzert. Eine DJ-Freundin will dafür die schönsten Schlager-Hits auflegen. Foto: Carmen Schmitt

Von oben bis unten ist die Litfaßsäule am Berliner Platz mit ein- und demselben Motiv gepflastert - in Wurfnähe zum Veranstaltungsort. Am Abend vor dem Maifeiertag steigt im "la Canchanchara" ein Konzertabend. Bis hierher scheint nichts außergewöhnlich. Besonders ist allerdings der Grund der Fete: Der heißt Veit. Der Junge ist vier Jahre alt, hat eine seltene Krankheit, ist an den Rollstuhl gefesselt und abhängig von einem Beatmungsgerät.

Spenden für Kleinbus

Zwei Damen ziehen in Bad Kissingen für ihn und seine Familie eine "Schlagernacht" in Form eines Benefizkonzerts auf. Was an diesem Abend durch Eintrittstickets und Spenden zusammenkommt, soll helfen, einen Kleinbus zu finanzieren. Der würde für Veit nicht nur die Fahrten zum Arzt erleichtern. Das richtige Auto würde auch Ausflüge ermöglichen und Veits Familie eine gute Portion Unabhängigkeit zurückgeben - für die Zeit, die sie noch mit ihm haben, meint seine Mutter. "Wir wissen nicht, wie lange unser Kind noch da ist."

Berührt vom Schicksal

Es war noch vor Weihnachten als die Familie auf der Theke im "la Canchanchara" eine Spendenbox platzierte. Über ihre Schwiegermutter in Spe lernte Veits Mutter schließlich Marika Hoffmann, Inhaberin des "la Canchanchara", und Alexandra Kirchhof-Hoffmann kennen. "Es ging irgendwie nicht vorwärts. Die Box auf der Theke füllte sich nicht", sagt Alexandra Kirchhof-Hoffmann. "Wir sind Herzensmenschen", ergänzt Marika Hoffmann. Beide sind berührt vom Schicksal des kleinen Jungen aus dem Landkreis Schweinfurt. "Das nimmt einen mit", meint Alexandra Kirchhof-Hoffmann.

Die Motivation war entfacht und bald die Idee geboren: Bei einem Schlager-Abend mit DJ soll für Veit gesammelt werden - eine riesige Überraschung für Veits Mutter.

"Als ich von der Aktion gehört habe, hätte ich heulen können vor Freude", sagt sie. Sprachlos sei sie gewesen, als die beiden Frauen ihr vor gut zwei Monaten von ihrem Plan erzählt hatten. "Sowas hab ich noch nie erlebt. Wir sind so dankbar." Ihren Namen will sie in der Zeitung nicht lesen. "Mitgefühl ja - aber Mitleid brauchen wir nicht. Das ist ein Stück Selbst-Schutz. Die Leute gucken ja jetzt schon. Wir haben schon viel durchgemacht."

Pfege rund um die Uhr

Veit kann nicht mehr alleine atmen und ist seit einem Jahr auf ein Beatmungsgerät angewiesen. Der Vierjährige braucht rund um die Uhr Intensivpflege. Ein seltener Gendefekt steckt hinter seiner Erkrankung, die ans Licht kam, als er im Alter von zwei Jahren nicht lernte, zu laufen. Heute sitzt Veit im Rollstuhl. Sprechen kann er nicht. Der Vierjährige drückt sich per Zeichensprache aus. "Wir sind glücklich über jeden Euro, der zusammenkommt", sagt Veits Mama. Besonders jetzt, wo sie von den Stiftungen, die sie um Hilfe gebeten hatte, eine Abfuhr nach der anderen kassiert hat.

Gute-Laune Schlager-Melodien und das schwere Schicksal der Familie - alles andere als ein Gegensatz, meint Alexandra Kirchhof-Hoffmann. "Musik verbindet. In den Texten der alten Schlager steckt ganz oft ganz viel Hoffnung." Die alten Hits seien bekannt, über Generationen hinweg. "Es kommen Menschen zusammen, die sich sonst nicht treffen. Und die Lieder sorgen für ein paar Stunden für Fröhlichkeit." Sie will diesen Konzertabend nicht verpassen, sagt Veits Mutter. Auch wenn es eine ungewohnte Situation für sie werden wird: "Im Mittelpunkt zu stehen, ist nicht meine Art. Veits Papa und ich haben noch gar nicht realisiert, dass wir diese Unterstützung bekommen. Ich weiß gar nicht, wie wir uns bedanken sollen."

Veranstaltung Die "Schlagernacht" zugunsten des kranken Veit im "la Canchanchara" findet am Dienstag, 30. April, vor dem Maifeiertag statt. Beginn ist um 19 Uhr in dem Restaurant in der Hartmannstraße 10 in Bad Kissingen. Karten gibt es im Vorverkauf in der Gaststätte direkt, Restkarten an der Abendkasse.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren