Arnshausen

Bahn AG verhindert vorerst Radweg bei Arnshausen

Seit gut 41 Jahren wartet Arnshausen auf seinen Radweg nach Bad Kissingen, der noch heuer gebaut werden sollte. Daraus wird wohl nichts. Die Bahn AG blockiert eine schnellere Lösung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Unterquerung der Bahnlinie macht den Bau des Radweges zwischen Bad Kissingen und Arnshausen schwierig, weil die Bahn nicht kooperiert. Das stinkt den Stadträten genauso wie Radlerin Andrea Götz. Foto: Angelika Luga-Braun
Die Unterquerung der Bahnlinie macht den Bau des Radweges zwischen Bad Kissingen und Arnshausen schwierig, weil die Bahn nicht kooperiert. Das stinkt den Stadträten genauso wie Radlerin Andrea Götz. Foto: Angelika Luga-Braun
+1 Bild
"Hier fehlt ein Radweg, solange ich denken kann", sagt Andrea Götz. Auf dem Weg von Reiterswiesen ins Gewerbegebiet Arnshausen hat sich die Radlerin eigens eine rote Weste angezogen, um von Autofahrern an der B 286 gesehen zu werden. Als Mutter wünscht sie sich den Radweg auch, damit ihr Sohn gefahrfrei zur Eishalle gelangt. Kein Wunder, dass nicht nur der Oberbürgermeister der Stadt Bad Kissingen, Kay Blankenburg (SPD), stinksauer ist. Auch die Mitglieder des Stadtrats.
Und auch die Arnshäuser. Denn das, was im Bauausschuss jetzt ein Vertreter des Staatlichen Bauamts berichtete, heißt auf gut Deutsch: Der Baubeginn für den Radweg zwischen Bad Kissingen und dem Ortsteil Arnshausen ist nicht im Herbst 2013, sondern später.

Wann genau, das hängt nun von Faktoren ab, auf die niemand mehr Einfluss hat. Außer der Deutschen Bahn AG. Blankenburg brachte sein "Entsetzen" darüber so auf den Punkt: "Es ist unglaublich, dass ein Staatsunternehmen uns derartige Steine in den Weg legt, wo es doch um ein Vorhaben der öffentlichen Hand geht." Außerdem hält er das Verhalten der Bahn für "eine Unverschämtheit" und für "eine bewusste Diskreditierung der Politik."
Zur Zeit ist das Projekt Radweg endlich - seit 41 Jahren ist es gewünscht - in der Vorentwurfsplanung angekommen. Die stellte ein Vertreter des Straßenbauamtes Schweinfurt den Bauausschussmitgliedern auch vor. Nach der Abstimmung zwischen Bad Kissingen und dieser Behörde hatte das Bauamt auch schon eine Kostenvereinbarung erarbeitet, wonach der Anteil der Stadt bei etwa 65.000 Euro liegt. Sie ist Baulastträger für Gehweg, Kanalisation und Wasserversorgungsanlagen, die Bundesrepublik trägt die Baulast für den Ausbau der schadhaften B 286, gemeinsam sind beide die Baulastträger für den Geh- und Radweg.

Soweit, so gut. Wäre da nicht die Bahnunterführung. Wie der Mann vom Staatlichen Bauamt berichtete, hätte die Bahn erklärt, solange es für den Radweg, der die Bahnlinie unterqueren muss und deswegen eine neue Unterführung notwendig macht, kein Planfeststellungsbeschluss vorliegt, genehmigt sie das Projekt nicht. Somit komme man um ein Planfeststellungsverfahren nicht herum. Und das brauche halt seine Zeit.

Verstehen kann das niemand. Bernd Czelustek etwa fragte, "was hat denn die Bahn davon, dass sie auf einem Planfeststellungsverfahren besteht?" Die Antwort war nicht sehr erhellend. Die Bahn sei ein großes Unternehmen, ziehe sich auf Bauvorschriften zurück. Und überhaupt sei es nicht leicht, Ansprechpartner zu finden. Blankenburg, mittlerweile richtig verärgert, kommentierte: "Die Bahn verhält sich wie auf der Schiene, unzuverlässig und unpünktlich." Am liebsten, so gestand er, würde er seine Bahncard zurückgeben.

Jedenfalls billigte der Bauausschuss die Planungen des Straßenbauamts für diesen - gerade mal einen Kilometer langen - Geh- und Radweg, der alles in allem um die 2,5 Millionen Euro kosten wird. Wovon die Bahnunterführung mit etwa 0,9 Millionen Euro zu Buche schlagen dürfte. Der Ausbau von gut 500 Metern der Würzburger Straße gehört ebenfalls dazu. Der Geh- und Radweg wird gemäß der jetzigen Planung von Arnshausen aus südlich beziehungsweise südwestlich der B286 alt verlaufen und 2,10 Meter breit sein, der Gehweg 1,5 Meter. In einem Aufwasch wird außerdem an der Einmündung der Alten Kissinger Straße die schon seit langem vorgesehene Linksabbiegerspur realisiert.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren