Bad Kissingen
Erfolg

Bad Kissinger im Einklang zum deutschen Titel

Das Percussionsensemble der Städtischen Musikschule Bad Kissingen wurde beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" Bundessieger.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie beherrschen die Percussionsinstrumente aus dem Effeff: Linus Schneider, Leonie Jelinek und Jascha Bauer-Heilmann (von links). In ihrer Altersgruppe sind sie die Besten in Deutschland. Foto: Peter Klopf
Sie beherrschen die Percussionsinstrumente aus dem Effeff: Linus Schneider, Leonie Jelinek und Jascha Bauer-Heilmann (von links). In ihrer Altersgruppe sind sie die Besten in Deutschland. Foto: Peter Klopf
+1 Bild
Bad Kissingen gilt in der Fachwelt als Hochburg der Percussion. Die Percussionsklasse der Städtischen Musikschule Bad Kissingen unter der Leitung von Thomas Friedrich ist seit langem deutschlandweit als Talentschmiede bekannt, hat unzählige Preise bei diversen Wettbewerben erspielt und immer wieder durch kreative Konzerte auf sich aufmerksam gemacht.

Linus Schneider, Leonie Jelinek und Jascha Bauer-Heilmann haben sich beim 55. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in der Hansestadt Lübeck in der Altersgruppe 4 (14 bis 15 Jahre) gegen rund 20 andere Ensembles durchgesetzt und wurden Bundessieger.


"Creme de la Creme" in Lübeck

Zum Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" kam nur die "Creme de la Creme" des deutschen Percussions-Nachwuchses. "Um nach Lübeck zu kommen, mussten wir beim Regionalwettbewerb in Schweinfurt und dann beim bayerischen Landeswettbewerb in Regensburg, jeweils einen ersten Platz belegen. Die Konkurrenz war sehr groß", erklärt Linus Schneider. "Allein in unserer Altersgruppe kamen vier weitere Percussions-Ensembles aus Bayern", fügt Jascha Bauer-Heilmann hinzu.

Percussionsinstrumente werden auch Schlaginstrumente oder Schlagzeug genannt. Die Instrumente werden in verschiedene Gruppen unterteilt, je nachdem auf welche Art ihr Ton erzeugt wird. Membranophone sind Instrumente, bei denen ein Fell über einen Resonanzkörper gezogen wird, wie zum Beispiel bei Trommeln. Der Ton wird dann erzeugt, indem man mit Schlägeln oder mit den Händen auf das Fell schlägt. Mit den Händen schlägt man zum Beispiel das Tambourin, das am Rand noch Schellen hat, die dann mitklingen. Neben den Membranophonen gibt es die sogenannten Idiophone, was "Selbstklinger" bedeutet. Sie heißen so, weil bei ihnen das ganze Instrument den Klang selbst erzeugt (und nicht eine Membran wie bei der Pauke). Das sind zum Beispiel Rasseln, Triangeln und Becken. Metallophon, Xylophon und Glockenspiel gehören - wie Vibraphon, Marimbaphon und andere ähnlich gestaltete Instrumente - zu den Stabspielen oder Stabspielinstrumenten.

23 von 25 möglichen Punkten holten sich die Drei. Sie sind das punktbeste Ensemble aus Bayern gewesen. Seit 2003 nimmt die Schlagzeugklasse an Wettbewerben von "Jugend musiziert" teil. "Außer einem Jahr, wo wir pausierten, waren Schüler bei Bundeswettbewerben dabei", sagte Thomas Friedrich nicht ohne Stolz.


Drei Stücke

Rund 50 Ensembles aus der ganzen Bundesrepublik waren in Lübeck. Drei Stücke mussten die drei Bad Kissinger zum Besten geben. "Cowbells", Variationen über ein afrikanisches Stück aus Ghana, wurde mit Kuhglocke, Tomtoms, Templeblocks ausgeführt. Es folgte mit "Marimba Music" Marimba und Trommeln. Den Abschluss bildete ein Solostück für Marimbaphon und Xylophon unter dem Titel "Look out little Ruth" (Pass auf, kleine Ruth). Bei allen Stücken sollte sich jeder auch als Solist hervortun. "Wir mussten neben unserer Qualität der Stücke und unserem Können auch auf eine gelungene Präsentation achten, wofür wir auch gelobt wurden", erklärte Leonie Jelinek. Erfolg hat seinen Preis: "Ich übe daheim, spiele in zwei Orchestern und einer Combo mit und komme ohne den Unterricht so auf drei bis vier Stunden in der Woche, wo ich an einem Percussionsinstrument stehe", sagte Linus Schneider.

Am 17. November werden die drei Nachwuchsmusiker bei der "Nacht der Percussion" im Großen Saal des Regentenbaues zu hören sein.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren