Laden...
Bad Kissingen
Beruf

Bad Kissinger Hotelfachfrau ist ganz schön weit gekommen

Die aus Euerdorf stammende Angelina Kramer hat ihre duale Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel Sonnenhügel und an der Berufsschule Bad Kissingen gemacht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unser Foto zeigt die Sieger, Kandidaten und Juroren des Alfred-Brenner-Stipendiums 2020.  Foto: Barbara Blint
Unser Foto zeigt die Sieger, Kandidaten und Juroren des Alfred-Brenner-Stipendiums 2020. Foto: Barbara Blint

Angelina Kramer (21), Verkaufsassistentin im Bad Kissinger Hotel Sonnenhügel, konnte sich mit ihrer Bewerbung um das Alfred-Brenner-Stipendium gegen zahlreiche Bewerber durchsetzen und sich in der Endrunde im renommierten Brenners Park-Hotel & Spa in Baden Baden mit den weiteren vier Finalisten messen.

Bewerben konnten sich Junggastronomen, darunter Köche, Restaurant-, Hotelfach- und Hotelkaufleute, nicht älter als 28 Jahre, die ihre Ausbildung mit einer Note von 2,0 oder besser an IHK oder Berufsschule abgeschlossen haben. Die Vergabe des Hauptpreises in Höhe 5000 Euro ist dabei an die Verwendung für eine berufliche Weiterbildung gekoppelt. Die Jury kürte letztendlich die Baden Badenerin Verena Kunz zur Siegerin 2020.

Die aus Euerdorf stammende Angelina Kramer begann im Anschluss an ihren Abschluss an der Staatlichen Realschule Bad Kissingen ihre duale Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel Sonnenhügel und an der Berufsschule Bad Kissingen, die sie hervorragend abschloss. Seit Abschluss der Ausbildung ist sie im Hotel Sonnenhügel in der Verkaufs- und Marketingabteilung tätigt und beabsichtigt im Herbst die berufsbegleitende Ausbildung zur Fachwirtin im Gastgewerbe am RSG Bad Kissingen zu beginnen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren