Bad Kissingen
Bildung

Bad Kissinger Berufsschulabsolventen verabschiedet

Landrat Thomas Bold betonte, wie dringend die Fachkräfte in der Region gebraucht werden. Die Besten wurden mit dem Staatspreis ausgezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
...sowie Vinzenz Scheuering, Maksim Lisitsyn und Nadine Volkmuth. Rechts Schulleitern Karin Maywald und Landrat Thomas Bold. Winfried Behringer
...sowie Vinzenz Scheuering, Maksim Lisitsyn und Nadine Volkmuth. Rechts Schulleitern Karin Maywald und Landrat Thomas Bold. Winfried Behringer

70 junge Menschen, die eine Berufsausbildung in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung, Kfz, Ernährung und Körperpflege erfolgreich abgeschlossen haben, wurden an der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen in einer Feierstunde in der Aula verabschiedet.

Schulleiterin Karin Maywald wünschte ihnen, dass sie nach einem kürzeren oder auch längeren Durchschnaufen wieder Mut und Energie haben sich weiterzuentwickeln.

Landrat Bold stellte in seinem Grußwort fest: "Die Zeit des Lernens ist erst einmal vorbei, heute ernten Sie die Früchte ihrer Lehrzeit. Jetzt heißt es, das Gelernte eigenverantwortlich umzusetzen." Seine Botschaft für die Absolventen: "Sie werden hier in der Region gebraucht, die Betriebe im Landkreis brauchen ihre Leistung und ihr Engagement. Machen Sie was daraus."

Auch Roland Friedrich, Vorsitzender des Fördervereins der Berufsschule, erklärte: "Heute ist ihr Tag, heute feiern wir sie. Die Welt steht ihnen offen, und sie dreht sich nun nicht mehr im 45-Minuten-Takt."

Die Schülerrede hielt Linda Götz, die ihre Ausbildung zur Gesundheitskauffrau bei der Barmer in Bayreuth abschloss: "Heute ist es soweit, wir haben es geschafft, wir können stolz auf uns sein."

Die Veranstaltung wurde musikalisch durch Mareike Eickhoff umrahmt und klang im Restaurant der Berufsschule bei einem Stehempfang und angeregten Gesprächen aus.

Die Besten wurden mit einem Staatspreis ausgezeichnet. Der Staatspreis wird von der Regierung von Unterfranken im Auftrag der Bayerischen Staatsregierung für einen beruflichen Bildungsabschluss mit mindestens der Note 1,5 vergeben.

Mit einem Staatspreis wurden ausgezeichnet

Hotelfach Monique Wappes (Notendurchschnitt 1,4), Hotelfachfrau im Rhön-Park-Hotel, Hausen/Rhön; Vinzenz Scheuering (1,0), Koch im Landhotel Rügheim in Hofheim-Rügheim.

Bankkaufleute Selina Happ (1,3), Bankhaus Max Flessa in Hammelburg und Maksim Lisitsyn (1,5), Sparkasse Bad Neustadt.

Kaufleute im Einzelhandel Jelana Hohmann-Jung (1,1) , Rewe-Markt in Wildflecken.

Kaufleute im Gesundheitswesen Saskia Altwein (1,0), Oberender AG in Bayreuth; Linda Götz (1,0), Barmer in Bayreuth; Helena Sauer (1,5) Heiligenfeld Kliniken in Bad Kissingen; Nadine Volkmuth (1,2), Parksanatorium in Bad Bocklet.

Kaufleute für Büromanagement Marina Klinger, (1,2), KissSalis Therme in Bad Kissingen

Buchpreise für die Klassenbesten Kfz-Mechatroniker Florian Hauk (2,0), Auto Henke in Wartmannsroth und Tamara Krick (2,0),Bundeswehr in Hammelburg.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren