Bad Kissingen
Bilanz

Bad Kissingens Gebrauchs- und Schutzhundeverein hat 208 Mitglieder

Zahlreiche Ehrungen und viel Lob gab es bei der Generalversammlung des Gebrauchs- und Schutzhundevereins Bad Kissingen Stadt und Land.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen standen beim Gebrauchs- und Schutzhundeverein (GSV) Bad Kissingen Stadt und Land an (vordere Reihe, von links): Steffen Schubert, Sandra Kiesel, Ralf Reinelt; (mittlere Reihe) Werner Scheithauer, Klaus-Peter Glöckler, Heike Schubert, Christa Trimbach, Albert Trimbach sowie (hintere Reihe) Christa Schwab, Annette Rittelmeier-Behr und Ralph Kiesel. Auf dem Bild fehlen Jörn Ewert, Ulrike Höhn und Mark Behr. Foto: Regina Bolgen
Ehrungen standen beim Gebrauchs- und Schutzhundeverein (GSV) Bad Kissingen Stadt und Land an (vordere Reihe, von links): Steffen Schubert, Sandra Kiesel, Ralf Reinelt; (mittlere Reihe) Werner Scheithauer, Klaus-Peter Glöckler, Heike Schubert, Christa Trimbach, Albert Trimbach sowie (hintere Reihe) Christa Schwab, Annette Rittelmeier-Behr und Ralph Kiesel. Auf dem Bild fehlen Jörn Ewert, Ulrike Höhn und Mark Behr. Foto: Regina Bolgen

Mit 54 motivierten Vereinsmitgliedern fand die Generalversammlung des Gebrauchs- und Schutzhundevereins (GSV) Bad Kissingen Stadt und Land statt. Mit dabei waren die beiden Ehrenmitglieder Klaus-Peter Glöckler und Alfred Liebl. Im letzten Jahr nahm der Verein 35 Neumitglieder auf. Die Gesamtzahl ist damit auf 208 Personen mit Hund angestiegen. Aktuell ist dieser GSV der größte Verein in der Vereinsgruppe V.

Vorsitzender Ralf Reinelt kam sogleich auf das Thema "Training mit dem Hund": Jeder Trainingstag wurde ausgestaltet von dem engagierten Team, das unter der Leitung von Gebrauchshundeobmann Jörn Ewert immer parat stand. Reinelt appellierte generell an die Wertschätzung dieses unermüdlichen Einsatzes und sprach seinen Dank für deren Arbeit aus.

Das Team stellt sich folgendermaßen zusammen: Gebrauchshundeobmann Jörn Ewert, für RO-(Rally Obedience)-Turniere Petra Will, Ruth Krug, Ulrike Höhn (zudem in der Anwartschaft zur Wertungsrichterin RO) sowie Hilfstrainerin Christa Schwab, die sehr häufig die Arbeit mitgestaltete. Stefanie Mühlhaus-Golling soll zukünftig auch ein fester Bestandteil des Trainerteams sein. Für das Welpen- und Junghundetraining ist mit viel Erfahrung Heike Schubert zuständig; ihr zur Seite stehen Annette Rittelmeier-Behr und Mark Behr. Das Fährtentraining führen Ralf Reinelt, Steffen Schubert (2. Vorsitzender), Albert Trimbach sowie Mark Behr durch.

Sechster Platz bei Bayerischer Meisterschaft

Im letzten Sportjahr erreichte Ulrike Höhn bei der Bayerischen Meisterschaft RO den sechsten Platz. Mark Behr schloss auf der Bayerischen Meisterschaft die FH1(Fährtenhund)-Prüfung mit "gut" ab. Dort erreichte Steffen Schubert 2017 den fünften Platz. In der Pressemitteilung des Vereins heißt es: Mit Fleiß im Training lässt sich mit dem Hund zusammen viel gewinnen. Der Hund will Führung. Wer richtig und gut führt, der ist der beste Freund seines Hundes. Das ist die Basis für den Erfolg dieses Vereins.

Auch ein Hundeverein lebt von seinen unermüdlichen Helfern. Der neue Platzwart Norbert Markard, mit seinen Helfern Tobias Lutz und René Schön, kümmern sich um das große Sportterrain. Ein einzelner Platzwart, der dazu noch berufstätig ist, könnte diese Arbeit nicht mehr schaffen, weshalb hier ein Wechsel stattfand. Ein kleines Beispiel: In einer Woche waren unter anderem über 300 Maulwurfshügel auf den Trainingsfeldern abzutragen.

Christa Trimbach und ihre freiwilligen Helfer sorgen regelmäßig und zuverlässig für eine Verköstigung der Mitglieder. Großzügige Spenden von Mitgliedern schaffen die Möglichkeit, zusätzliche Wünsche zur Verschönerung wahrwerden zu lassen, schreibt der Verein weiter.

Veranstaltungen und Sport mit Spaß werden groß geschrieben: Kohlwanderung mit anschließendem Grünkohlessen, Kesselfleisch, Frühstücksbrunch, Erster-Mai-Ausflug zum schwarzen Moor, Sommerfest mit Camping auf den eigenen Latifundien, Fan-Fahrt mit Mark Behr zur Bayerischen Meisterschaft nach Kempten, Weihnachtsfeier mit knapp 80 Personen.

Schriftführerin Steffi Schubert verlas das Protokoll vom Vorjahr. Sie bereitet die Prüfungen mit allen Anmeldungen und dazugehörigen Papieren vor. Sie pflegt den Internetauftritt des GSV Bad Kissingen. Mit Bildern, Berichten, Informationen etc. ist sie für die Ordnung im Hintergrund des Vereins zuständig. Die Internetseite des GSV Bad Kissingen ist informativ, aktuell, bunt, vielseitig im Sinne von "Leben mit dem Hund", schreibt der Verein.

Ehrungen

50 Jahre Mitglied: Klaus-Peter Glöckler; 35 Jahre: Frank Moraw; 25 Jahre: Ralf Reinelt; 15 Jahre: Elmar Söder, Alexander Scheibe; 10 Jahre: Albert Trimbach, Christa Trimbach, Steffen Schubert, Matthias Weber, Jörn Ewert, Heike Schubert, Edgar Höhn, Ulrike Höhn, Christa Kessler.

BLV-Ehrennadeln, besondere Verdienste: Silber: Annette Rittelmeier-Behr, Christa Schwab, Mark Behr, Ralph Kiesl, Sandra Kiesel, Werner Scheithauer; Silber mit Kranz: Albert Trimbach, Christa Trimbach, Heike Schubert, Steffen Schubert, Ulrike Höhn, Jörn Ewert. Gold mit Kranz: Ralf Reinelt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren