Bad Kissingen
Jugendarbeit

Bad Kissingen: So sieht das neue Programm der Zelttheaterwoche aus

Zur 22. Zelttheaterwoche verwandelt sich die Au in einen riesigen Spielplatz. Dieses Jahr erwarten die Besucher Höhenflüge und ein überaus verrücktes Eis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bad Kissinger Zelttheaterwoche findet in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt. Foto: Archiv/Carmen Schmitt
Die Bad Kissinger Zelttheaterwoche findet in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt. Foto: Archiv/Carmen Schmitt
Kunterbunt und extrem laut soll es in zwei Wochen in der Au werden, wenn es nach dem diesjährigen Programm der 22. Zelttheaterwoche geht. Bis zu 10 000 Besucher werden erwartet. Das neue Motto "Entdecke die Welt" steht bereits seit dem vergangenen Jahr fest - denn nach der Zelttheaterwoche sei immer vor der Zelttheaterwoche, sagt Philipp Pfülb, der seit dem 1. Mai Leiter des Referates Jugend, Familie und Soziales ist.

"Wir haben uns für dieses Motto entschieden, weil es momentan ein wichtiges Thema ist und die Kinder lernen sollen, was man alles in der Welt entdecken kann", erklärt Pfülb beim Pressetermin im Jugendkulturzentrum (Jukuz). Die Zelttheaterwoche wird wieder von der Stadtjugendarbeit und dem Jukuz organisiert und findet vom 29. Mai bis zum 3. Juni statt. Dann können sich die jüngsten Besucher auf der "Äktschnwiese" wieder an der Seifenblasen-Station, bei Wasserspielen oder auf der Hüpfburg, Rollenrutsche oder dem Sandberg austoben. Außerdem stehen täglich eine große Trampolinanlage, 20 verschiedene Spielplatten und ein großes Tanzzelt zur Verfügung; beim Schmuckfilzen, Tattoo-Malen und Haarsträhnen-Einfärben können sie zudem kreativ werden.

Auf der Showbühne wird mit dem Mitmachtheater "Tiefflieger" ein Klassiker der Zelttheaterwoche angeboten, Zauberer Patrick Breitenbach tritt auf und am Sonntagmittag findet ein ökumenischer Familiengottesdienst zum Thema Schöpfung statt. Kinderbuchautor Thomas Mac Pfeifer plant zudem eine Aufführung seines Theaterstückes "So knipst ein Glühwürmchen sein Licht an". Bis zum Auftritt am Sonntag können die Kinder das Stück die ganze Woche mit ihm proben sowie das Bühnenbild basteln. Unterstützung bekommen sie von der Sängerin Jutta Wieczorek. "Es wird bestimmt nicht so perfekt wie ein normales Theaterstück", meint der gebürtige Berliner Mac Pfeifer. "Aber solange die Kinder Freude daran haben, ist das auch meine Freude."


Tigerente und ordentlich Rabatz

Die Mitglieder des THW bieten außerdem ein Torwandschießen an, die Seufert-Ranch bringt einige ihrer Ponys mit, die AOK baut ein Tigerenten-Rodeo auf und die Löschgruppe der Bad Kissinger Feuerwehr plant eine Vorführung mitsamt Blaulicht und Martinshorn. Die offene Behindertenarbeit der Stadt Münnerstadt ist mit einem Trommelworkshop vertreten, für den Mitarbeiter Alexander Schmidt "ordentlichen Rabatz" verspricht.

Zu den Besonderheiten der Zelttheaterwoche zählen die Rundflüge der Segelfluggemeinschaft, der Escape-Room des Bayreuther Spielmobils und das Aqua-Zorbing, bei dem Besucher in einer großen Plastikkugel übers Wasser laufen können. Das verrückteste Eis der Welt bietet das Takka-Tukka-Abenteuerland aus Gerolzhofen an. "Es wird aus Stickstoff hergestellt und mit minus 35 Grad verkauft", sagt Bereichsleiterin Katharina Frieske, die bereits zum dritten Mal an der Zelttheaterwoche teilnimmt. In kulinarischer Hinsicht sei Philipp Pfülb besonders stolz auf die neue Früchtebar. "Wir haben Saft und Obstsalat als Alternative zu Schokolade, Pizza und Eis. Die Eltern freuen sich bestimmt auch darüber."

2013 musste die Zelttheaterwoche wegen starken Regens abgebrochen werden. "Es gibt ja Regenschirme und Gummistiefel, aber die Au ist eben die erste Wiese, die bei Hochwasser überschwemmt ist", meint Karin Reitelbach von der Stadtjugendarbeit. Philipp Pfülb bleibt aber optimistisch: "Es ist verrückt, die Wiese zu sehen und zu wissen, dass in zwei Wochen alles voller Zelte und Menschen ist."


Wann und wo die Zelttheaterwoche stattfindet

Termin Die 22. Zelttheaterwoche mit dem Motto "Entdecke die Welt" findet vom 29. Mai bis zum 3. Juni in der Au in Bad Kissingen statt und kann täglich zwischen 13 und 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei. Das komplette Programm mit allen Aktionen ist auch auf der Homepage der Stadt Bad Kissingen unter www.badkissingen.deeinsehbar.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren