Bad Kissingen
Veranstaltung

Bad Kissingen: Feierabendbier auf 130 Tonnen feinstem Sand

Der Stadtstrand gegenüber des Regentenbaus hat seine neue Saison eingeläutet. Für manchen Besucher ist er bereits zum Terrassenersatz geworden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die ersten Gäste trudelten pünktlich zur Eröffnung des Stadtstrandes ein. Foto: Teresa Hirschberg
Die ersten Gäste trudelten pünktlich zur Eröffnung des Stadtstrandes ein. Foto: Teresa Hirschberg
+3 Bilder
Heimlich, still und leise ist der Stadtstrand in seine neue Saison gestartet. Sie seien eben nicht die Typen für große Eröffnungspartys, erklärt Manfred Griebel vom Veranstalter KissEvents. Stammgäste haben natürlich dennoch davon Wind bekommen, trudeln gleich am späten Donnerstagabend ein und gönnen sich ein kühles Getränk im Liegestuhl oder Strandkorb vor der Kulisse des Regentenbaus. Der Stadtstrand bietet in diesem Jahr Livemusik, eine Fotobox und Public Viewing zu allen Spielen der Fußballweltmeisterschaft. "Die Stimmung bei der EM vor zwei Jahren war schon gigantisch", erzählt Johannes Griebel vom Veranstaltungsteam. "Da war der ganze Sand voller Leute." Die große LED-Leinwand werde dann unterhalb der Brücke aufgebaut, sodass die Zuschauer Richtung Rosengarten blicken können.

Um früheren Beschwerden über den Lautstärkepegel der Veranstaltung entgegenzuwirken, wurden die Musikboxen gedreht, damit die Musik nicht so weit schallt. Viele der Anwohner zählen jedoch selbst zu den Stammgästen, sagt Johannes Griebel. "Sie sagen, dass der Stadtstrand ihr zweites Zuhause geworden ist." Der Stadtstrand unterhalb der Ludwigsbrücke hat vom 17. Mai bis zum 2. September immer montags, mittwochs und donnerstags von 16 bis 23 Uhr geöffnet, freitags von 16 bis 24 Uhr, samstags von 15 bis 24 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 23 Uhr.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren