Laden...
Bad Bocklet
Weiterbildung

Bad Kissingen: Azubis üben Selbstverteidigung und Telefonieren

Erfolgreicher Start der BDS Azubiakademie Bad Kissingen: Standort jetzt mit 22 Azubis aus acht Firmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Andreas Haberzettl von der Ken-Yu-Kai Karateschule aus Bad Kissingen zeigte den Azubis einige Griffe, bei denen der angreifende Gegner - ob mit Messer, mit der Faust oder auch im Würgegriff -  abgewehrt werden kann. Foto:  Frank Bernard
Andreas Haberzettl von der Ken-Yu-Kai Karateschule aus Bad Kissingen zeigte den Azubis einige Griffe, bei denen der angreifende Gegner - ob mit Messer, mit der Faust oder auch im Würgegriff - abgewehrt werden kann. Foto: Frank Bernard

"Mit der Sparkasse Bad Kissingen konnten wir das achte Unternehmen gewinnen und die Teilnehmerzahl der Azubis auf 22 steigern", zeigte sich Projektleiter aller Akademien in Bayern, Frank Bernard, sehr zuversichtlich für das kommende Schuljahr. Und dieses fing gut an.

Im Oktober wurde mit dem ersten Seminar "Kennenlernen/Teambuilding & Selbstverteidigung" gestartet. Die Azubis stellten sich kurz vor und setzten sich anschließend mit dem Ergebnis der Landtagswahlen in Bayern auseinander, heißt es in einer Pressemitteilung. Jede Gruppe vertrat dabei eine der Parteien, die es in den Landtag geschafft haben. Die Aufgabe war es, eine kurze Präsentation der Parteien, deren Größen und deren Wahlprogramm vorzubereiten, sowie die regionalen Vertreter zu präsentieren. Zum Abschluss diskutierten die Jugendlichen die eingebrachten Ergebnisse.

Nach einer kurzen Pause zeigte Andreas Haberzettl von der Ken-Yu-Kai Karateschule aus Bad Kissingen den Azubis einige Griffe, bei denen der angreifende Gegner - ob mit Messer, mit der Faust oder auch im Würgegriff - abgewehrt werden kann. Abschließend lud der BDS Bad Kissingen alle Teilnehmer zum Mittagessen ein.

Praktische Übungen

Referent Robert Haser von der ZMI GmbH aus Elfershausen empfing die Azubis im November zu ihrem zweiten Seminar - diesmal stand "Telefontraining" auf der Tagesordnung. Hier wurden die Grundlagen der Kommunikation, allgemeingültige Regeln am Telefon sowie der Umgang mit schwierigen Situationen und Gesprächspartnern vermittelt. Die Schulungsinhalte wurden durch praktische Übungen des Seminarleiters trainiert und vertieft. Azubi Sara Seufert zeigte sich begeistert: "Das war ein sehr gutes Seminar, man konnte sich einbringen. Das Telefontraining kann man auf jeden Fall im Berufsalltag umsetzen." Kathrin Dyk, Zahnarztpraxis Dr. Wahler & Kollegen und Leiterin der BDS Azubiakademie Bad Kissingen, erklärte abschließend: "Gerade in unserer Branche hat das Seminar Telefontraining einen großen Stellenwert. Die Azubis können die Inhalte direkt bei uns in der Zahnarztpraxis anwenden."

Weitere Themen im Schuljahr 2018/2019 sind: "Weihnachtsevent Bowling - Schlag den Chef", "Bürotechnik und Spracherkennung", "Der entscheidende Eindruck", "Aufgaben einer Kommune / Ämter einer Kommune", "Europa", "ESCAPE Room und Kommunikation", "Geld- und Zahlungsverkehr / Schuldenfalle". Zum Abschlussevent am 29. Juli 2019 werden erstmals alle Azubis der Standorte Bad Kissingen, Main Spessart und auch vom neuen Standort Schweinfurt in Würzburg im Motodrom zusammenkommen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren