Bad Brückenau
Jehovas Zeugen

Tag der offenen Tür im Bad Brückenauer Neubau

Nach nur viereinhalbmonatiger Bauzeit findet am 27. September, von 10 bis 17 Uhr, ein "Tag der offenen Tür" in der Leimbachstraße 54 statt. An diesem Tag finden keine religiösen Veranstaltungen statt, sondern es können die neuen Räumlichkeiten angeschaut werden, heißt es in einer Pressemitteilung von Jehovas Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die neue Versammlungsstätte, der Königreichssaal, von Jehovas Zeugen bietet Platz für 100 Personen und ist mit moderner Tagungstechnik ausgestattet.  Foto: Tabitha Haberditzl
Die neue Versammlungsstätte, der Königreichssaal, von Jehovas Zeugen bietet Platz für 100 Personen und ist mit moderner Tagungstechnik ausgestattet. Foto: Tabitha Haberditzl

Präsentiert wird eine Foto- und Filmdokumentation über die Bauzeit, und es stehen Ansprechpartner zur Verfügung.

Ein Königreichssaal ist für Jehovas Zeugen ein Zentrum der Anbetung und der biblischen Bildung. Hier wird die praktische Anwendung biblischer Grundsätze mittels Videos, Vorträgen und Präsentationen gezeigt.

Die neue Versammlungsstätte bietet Platz für 100 Personen und ist mit moderner Tagungstechnik ausgestattet. Außerdem wurde beim Bau auf Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit geachtet. Der Saal verfügt über eine ausreichende Zahl von Parkplätzen auf dem eigenen Gelände und ist jetzt für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte einfach zu erreichen. Das Bauvorhaben wurde komplett in Eigenleistung durch freiwillige Helfer der Glaubensgemeinschaft verwirklicht.

Als lokaler Bauherrn-Vertreter freute sich Gerald Ziegler besonders über die partnerschaftlich hochprofessionelle Zusammenarbeit mit dem Landratsamt, der Stadt Bad Brückenau, den Stadtwerken und dem Bauhof sowie auch den diversen Lieferanten von Baumaterialien. Gebaut wurde immer von Dienstag bis Samstag.

Ära in der Kissinger Straße ist Vergangenheit

Die Ära von Jehovas Zeugen in der Kissinger Straße ist Vergangenheit. Über 40 Jahre versammelten sie sich dort. Mit der Zeit wurde der Saal jedoch zu klein, und der Treppenaufstieg gerade für ältere Menschen zu beschwerlich.

Mit dem neuen Saal in der Leimbachstraße sind jetzt alle sehr glücklich, und am Samstag, 28. September, findet für geladene Gäste die Bestimmungsübergabe statt.

Die Öffentlichkeit kann dann ab Sonntag, 29. September, wieder zu den regulären Zusammenkünften kommen (Sonntag, von 10 Uhr bis 11.45 Uhr, und Freitag, von 19 Uhr bis 20.45 Uhr).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren