Schlüchtern
Event

Straßenmusikfestival in Schlüchtern soll Rekord brechen

Am 31. August werden 8000 Besucher in Schlüchtern erwartet. 15 Bands spielen von 18 bis 23 Uhr an neun Spielorten und sorgen für Stimmung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Band "Spellbound" bietet in Schlüchtern experimentelle Weltmusik.  Foto: Henry Schulenburg
Die Band "Spellbound" bietet in Schlüchtern experimentelle Weltmusik. Foto: Henry Schulenburg

Noch attraktiver, noch abwechslungsreicher, noch authentischer: Die fünfte Auflage des Straßen-Musikfestivals in Schlüchtern bricht sämtliche Rekorde. Wenn das Wetter einigermaßen passt, werden am Samstag, 31. August, etwa 8000 Besucher in der Innenstadt erwartet. Veranstalter ist die Stadt Schlüchtern, die vom Verein für Wirtschaft und Tourismus (Wito) unterstützt wird.

Bürgermeister Matthias Möller (parteilos) blickt voller Vorfreude auf den 31. August: "Das Straßenmusikfestival hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem wichtigen Bestandteil des Schlüchterner Veranstaltungskalenders entwickelt. Ich liebe es, durch die Stadt zu laufen und an jeder Ecke Musik der unterschiedlichsten Genres zu hören."

Jury hatte Qual der Wahl

Mehr als 70 Bands und Einzelkünstler aus den Bereichen Pop, Jazz, Folk, Rock, Hip-Hop, Volksmusik und Klassik hatten sich beworben, 15 davon dürfen auf den Festival-Bühnen ihre Musik präsentieren.

Die Jury, bestehend aus Sara Nowottny (Gesang), Eckhard Siebers (Gitarrist und Musiktherapeut), Natalia Schmerfeld (Klavier, Gesang und Querflöte), Thorsten Fahrein (Keyboard, Gesang) und Lukas Bachmann (Blechblasinstrumente), hatte im wahrsten Wortsinn die Qual der Wahl, ehe die Liste der Interpreten feststand. "Es hatten sich regionale Musiker beworben, aber auch überregionale Künstler aus dem deutschen Raum und sogar Bands aus dem Ausland, die bei uns auftreten wollten", berichtet Thomas Krick, Mitglied des Wito und des Organisationsteams.

Prämierung der besten Bands

Die Bands und Solokünstler spielen von 18 bis 23 Uhr und werden regelmäßig die Bühnen wechseln. Bis zu dieser Uhrzeit werden auch die Geschäfte in Schlüchtern geöffnet sein. Anschließend findet die Prämierung der drei besten Bands statt. Der erste Preis ist mit 1000 Euro ausgelobt. Platz zwei beträgt 500 Euro, Platz drei liegt bei 250 Euro. Alle drei Preise sind gesponsert.

Neben Musik gibt es in den umliegenden Cafés und Restaurants Cocktails, Bier und Snacks. Auch an Food-Trucks und an den Ständen gibt es Köstlichkeiten. Am Tag des Straßenmusikfestivals werden sämtliche Parkplätze in der Schlüchterner Innenstadt kostenfrei sein. Außerdem werden Busse aus allen Stadtteilen sowie aus angrenzenden Städten und Gemeinden fahren - ebenfalls kostenlos.

Wito-Vereinschef Axel Ruppert ruft zum Besuch des Festivals auf: "Schlüchtern ist ja bekannt für seine Feste. Das Straßenmusikfestival allerdings bietet ein vollkommen anderes Flair. Die Stimmung ist auch deshalb so klasse, weil fast an jeder Ecke der Innenstadt die Besucher durch Musik beschwingt werden. Vorbeikommen lohnt sich."

Künstler

15 Bands und Künstler treten beim Straßenmusikfestival in Schlüchtern auf: Carlos Justiniano (Musikstil: Chansons, Latin); Defuxdeiwelswilde (Straßenmusik); Del_F64.0 (Experimentell, Krautrock); Feed (Chillout); Jack Herra And The Jungletones (Rock 'n' Roll, Hillbilly, Rockabilly); Lauryn Mark (Singer/Songwriter); Lauscher (Folk); Medium (Hip-Hop); Palo Santo (Reggae, Rumba); Roskønig (Rock, Pop); Santana (Psychedelic); Scars On Louise (Pop); Spellbound (Experimentelle Weltmusik); Steckbeckenzecken (Schlagerpunk); Tante Käthe And The Husband Shakers (Rock, Pop). Tim Bachmann

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren