Geisa
Rhön

Neue Wanderkarte für die Thüringer Rhön

44 Rundwanderwege werden in dem elften Heft der Reihe vorgestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Titelseite des neuen Wanderführers  Foto: Dehler Design Medienverlag
Die Titelseite des neuen Wanderführers Foto: Dehler Design Medienverlag

Ein neuer Wanderführer für die Rhön wurde jetzt in Geisa (Thüringen) vorgestellt. "Rhön-Rundwege - Thüringer Rhön" lautet der Titel. Geisas Bürgermeister Martin Henkel lobte die länder- und kompetenzübergreifende Zusammenarbeit, die dieses Heft erst ermöglichte. Geschäftsführerin des Rhönforums e.V. Geisa, Regina Filler, sieht in diesem Wanderführer eine wertvolle Unterstützung für den Tourismus der Thüringer Rhön.

Auch Vertreter der Rhön GmbH, Alexandra Danz-Fleck, sowie die Vertreter des Rhönklubs, Marianne Oechsner und Silvio Hartmann freuten sich, dass sich die gemeinsame Arbeit nun in dem Wanderführer widerspiegelt. Eine zusätzliche Überraschung brachte Stefan Dehler, Inhaber des Verlags Dehler Design Medienverlag, mit nach Geisa: Sämtliche Wanderungen des neuen Heftes befinden sich bereits in digitaler Form und für jeden zugänglich auf dem Info- und Tourismusportal rhoenfuehrer.de.

Der Wanderführer "Thüringer Rhön" erscheint 2019 als elftes Heft in der Reihe Wanderführer Rhön-Rundwege vom Dehler Design Medienverlag und komplettiert damit die bis auf wenige Ausnahmen flächendeckende Darstellung der hessischen, bayerischen und thüringer Rhön-Rundwege.

Das neue Werk ist in enger Zusammenarbeit mit Thomas Lemke, dem Rhönforum e. V. Geisa, dem Rhönklub sowie den Wege-Kommunen entstanden und präsentiert 44 Rundwanderwege in der Thüringer Rhön.

Die Rundwanderwege führen zu Landschaftspunkten und Besonderheiten von der Kur- und Kreisstadt Bad Salzungen und Vacha (Tor zur Rhön) im Norden bis zur Gemeinde Rhönblick mit dem Gebaberg oder Frankenheim als höchst gelegenen Ort der Thüringer Rhön im Süden. Ausgangspunkt der Wanderungen sind verschiedene Parkplätze in Unterbreizbach, Bad Salzungen, Stadtlengsfeld, Dermbach, Roßdorf, Kaltenlengsfeld, Geisa, Kaltennordheim, Rhönblick und Frankenheim/Birx. Die Wanderparkplätze bieten die Möglichkeit, auch ohne Wanderkarte die Landschaft der Rhön zu erkunden. Auch dieser Wanderführer enthält übersichtliches Kartenmaterial, Angabe von GPS-Daten der Startpunkte, Höhenprofil und Aufstiegshöhenmeter, ausführliche Streckenbeschreibung sowie Angabe von Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten.

Erhältlich ist der Wanderführer - "Rhön-Rundwege Thüringer Rhön" (ISBN 978-3-9815570-5-3) in Buchhandlungen sowie den Fremdenverkehrsinformationen von Hessen, Bayern und Thüringen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren