Bischofsheim an der Rhön
Innovation

Neue Rhöner Tourismus-Kataloge und -Flyer

Mit den neuen Katalogen und besonders den Flyern für die Urlaubsregion folgen die Herausgeber einen neuen Trend. Aber auch die Homepage erstrahlt in neuem Design.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Rhön zum Einstecken: Der neue Tourismus-Flyer wurde durch den Geschäftsführer der Rhön Tourismus und Service GmbH im Landkreis Fulda, Roland Formann, Ursula Kritsch vom Rhönforum e.V. Geisa und den Geschäftsführer der Tourismus GmbH Bayerische Rhön Michael Pfaff (von links) vorgestellt. Foto: Marion Eckert
Die Rhön zum Einstecken: Der neue Tourismus-Flyer wurde durch den Geschäftsführer der Rhön Tourismus und Service GmbH im Landkreis Fulda, Roland Formann, Ursula Kritsch vom Rhönforum e.V. Geisa und den Geschäftsführer der Tourismus GmbH Bayerische Rhön Michael Pfaff (von links) vorgestellt. Foto: Marion Eckert
+1 Bild
Pünktlich zum Beginn der Messesaison lud das Team der Rhön Marketing zur Vorstellung der aktuellen Kataloge und Flyer für die Urlaubsregion Rhön ein. Der verschneite Kreuzberg war der richtige Ort, um die druckfrischen Medien zu präsentieren.

Der Geschäftsführer der Tourismus GmbH Bayerische Rhön, Michael Pfaff, der Geschäftsführer der Rhön Tourismus und Service GmbH im Landkreis Fulda, Roland Formann, und Ursula Kritsch vom Rhönforum e.V. Geisa stellten die Neuheiten und Änderungen vor.

Herzstück ist das Gastgeberverzeichnis, das in diesem Jahr als Einlage einen Magazinteil enthalte, eine Art Imageprospekt der Rhön, mit Texten und Bildern, die auf die Rhön neugierig machen sollen. Aufgeführt seien hier auch Top-Events des Jahres aus allen drei Bundesländern.

Wie Michael Pfaff weiter betonte, sei es gelungen, das Gastgeberverzeichnis zu verschlanken und leichter zu gestalten. Gerade auf Messen würden lieber kleine Flyer und Prospekte mitgenommen, als große. Dennoch könne auf das Gastgeberverzeichnis nicht verzichtet werden, jährlich werden gut 5000 Exemplare postalisch verschickt. "Print ist nicht tot", so Pfaff. "Die Menschen wollen das, was sie im Internet gesehen haben, auch in der Hand halten."

Dem Trend nach kleinen handlichen Flyern kommt die Rhön Marketing mit den thematischen Flyern entgegen. Dazu zählen: "Top-Ausflugsziele", "Winterspaß", "Panorama-Routen" für Motorradfahrer, "Premiumwandern", "Radwanderwege", "Die Rhön grenzenlos erleben" und neu im Angebot der Themenflyer "Sternenpark". Den Flyer zu den Top-Ausflugszielen gibt es auch in Englisch und Holländisch.

Auf Messen beliebt

Wichtiges Thema sei heuer die Wiedervereinigung. Der 25. Jahrestag des Mauerfalls und der Wiedervereinigung sowie das große Interesse der Touristen an der Grenzgeschichte der Rhön führten zur Gestaltung des Flyers "Die Rhön grenzenlos erleben".

Alle Flyer haben das Kartenformat gemeinsam und seien gerade deswegen auf Messen beliebt. Die Karte biete eine Übersicht über die Rhön, was von den Gästen so gewünscht werde, erklärte Pfaff. In der Mitte die Übersichtskarte, auf der Rückseite die Informationen mit Bildern und Texten. "Seit wir im Kartenformat anbieten hat sich die Nachfrage verdoppelt." Gut 300 000 Flyer werden pro Jahr verteilt.

Homepage überarbeitet

In Planung für 2015 sei ein Flyer zum Thema Landurlaub, der gesondert vorgestellt werde. Unter den Katalogen ist der Wanderkatalog für 2015 mit vielen attraktiven Pauschalangeboten aufgelegt worden. Überarbeitet wurde auch der Katalog der Camping- und Reisemobilwelt, der im handlichen Handschuhfachformat erhältlich sei.
Aber nicht nur die Printmedien der Rhön Marketing wurden zu Jahresbeginn überarbeitet. Auch der Internetseite www.rhoen.de wurde ein moderneres Gesicht gegeben. Jetzt sei es auch Tablet- und Smartphone-Nutzern möglich, die Homepage der Rhön bequem zu nutzen. Die Seite setzt auf großformatige Bild und eine einfachere Menüführung.

Mit der neuen Funktion "Die Rhön in Bildern" können außerdem zahlreiche Bilderserien über das Land der offenen Fernen eingesehen werden. Eine weitere neue Funktion bindet youtube und facebook direkt ein. Geplant sei außerdem eine englischsprachige Begrüßungsseite, eine interaktive Kartenansicht und der direkte Zugriff auf Webcams in der Rhön. Überarbeitet wurde auch der Veranstaltungskalender. Jeder habe die Möglichkeit einen Zugang mit Login-Daten zu beantragen, um Veranstaltungen selbst einzupflegen und zu bewerben. "Rhön.de ist eine Seite für alle Rhöner", erklärte Pfaff.

Der Veranstaltungskalender lebe vom mitmachen möglichst Vieler. "Wir freuen uns über jeden, der die Seite nutzt."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren