Bad Brückenau
Auszeichnung

Frank Will 25 Jahre bei den Bad Brückenauer Stadtwerken

Frank Will feierte sein 25-jähriges Betriebsjubiläum bei den Stadtwerken Bad Brückenau.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu feiern gab es bei den Stadtwerken Bad Brückenau das 25-jährige Betriebsjubiläum von Frank Will: (von links) Gasmeister der Stadtwerke Volker Wießner, 2. Bürgermeister Jürgen Pfister, die Prokuristen Thorsten Lieb und Arnold Brust, Betriebsratsvorsitzende Sigrid Schnarr und deren Stellvertreter Björn Fröhlich, Frank Will sowie der Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Brückenau GmbH Michael Garhamer Foto: Gerd Vogel
Zu feiern gab es bei den Stadtwerken Bad Brückenau das 25-jährige Betriebsjubiläum von Frank Will: (von links) Gasmeister der Stadtwerke Volker Wießner, 2. Bürgermeister Jürgen Pfister, die Prokuristen Thorsten Lieb und Arnold Brust, Betriebsratsvorsitzende Sigrid Schnarr und deren Stellvertreter Björn Fröhlich, Frank Will sowie der Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Brückenau GmbH Michael Garhamer Foto: Gerd Vogel

Nach dem Realschulabschluss begann er 1985 eine Ausbildung zum Gas-Wasser-Installateur im Betrieb seines Vaters. Im Juni 1986 wechselte er zur Firma Günter Lochner (Oberbach) und setzte dort seine Ausbildung fort. Nach dem Ablegen seiner Gesellenprüfung im Februar 1989, war er noch bis August 1993 als Geselle bei der Firma Lochner beschäftigt.

Nach Ableistung seines Wehrdienstes bei der Bundeswehr Hammelburg, begann Frank Will seine Beschäftigung bei den Stadtwerken Bad Brückenau. In den Jahren 1993, 1995 und 2002 absolvierte er diverse Schweißerlehrgänge, 1997 legte er seine Meisterprüfung ab. 2003 schloss er darüber hinaus erfolgreich eine Ausbildung zum Sachkundigen für Gas-Druckregel- und -Messanlagen ab.

Ehrenurkunde des Freistaats Bayern

2. Bürgermeister Jürgen Pfister bedankte sich bei Frank Will für dessen großes Engagement. Neben einem Scheck nebst Präsentkorb, den ihm der Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Brückenau GmbH, Michael Garhamer, überreichte, gab es Geschenke vom Betriebsrat und den Kollegen. Pfister übergab dem Dienstjubilar zudem eine Ehrenurkunde des Freistaates Bayern, als Dank und Anerkennung für geleistete treue Dienste im öffentlichen Dienst, unterschrieben von der bayerischen Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Kerstin Schreyer.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren