Bad Brückenau
Konzert

Feierlaune und Lichtermeer mit "The 4 Beats" im Staatsbad

Das "Fest der 1000 Lichter" findet zum zweiten Mal in diesem Jahr am Samstag, 1. Juni, im Staatsbad statt. Diesmal spielt Band The 4Beats auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
The 4Beats lassen Beat- und Rock 'n' Roll Klassiker der 1950er und 1960er Jahre neu aufleben und sorgen für Stimmung beim Fest der 1000 Lichter in und um die Wandelhalle. Foto: Florian Mädlein
The 4Beats lassen Beat- und Rock 'n' Roll Klassiker der 1950er und 1960er Jahre neu aufleben und sorgen für Stimmung beim Fest der 1000 Lichter in und um die Wandelhalle. Foto: Florian Mädlein

Auch in diesem Jahr gibt es im Staatsbad, jeweils am ersten Samstag in den Monaten Mai bis Oktober, die "Feste der 1000 Lichter" mit Livemusik zum Tanzen, Schunkeln und Feiern. Die Wandelhalle wird zur Partymeile, und für alle Romantiker zeigt sich, schönes Wetter vorausgesetzt, die von unzähligen Lichtern erhellte Schlossparkkulisse in ganz besonderem Glanz und einmaligem Charme, heißt es in einer Pressemitteilung des Staatsbads.

Handverlesene Klassiker

Für die richtige Stimmung am Samstag, 1. Juni, ab 19.30 Uhr, sorgt die Band The 4Beats. Sie lassen Beat- und Rock 'n' Roll Klassiker der 1950er und 1960er Jahre neu aufleben. Getreu dem Motto "frühe Beatles und deren große Vorbilder" beaten die vier Jungs aus Ansbach und Würzburg Songs der rebellischen Zeit originalgetreu und mit mehrstimmigem Satzgesang. Neben handverlesenen Klassikern der frühen Beatles Ära kann sich der Zuschauer auch auf bekannte Rock'n' Roll und Rockabilly Hits von Chuck Berry, Elvis Presley, Eddie Cochran, Buddy Holly u.a.m. freuen. The 4Beats erzeugen mit handgemachter Musik die maximale Stimmung und begeistern ihr Publikum hautnah und unter Einsatz originaler Gitarren und Verstärker aus den 1960ern - 100 Prozent live mit einer coolen Bühnenshow und einer extra Portion Humor, bei der kein Auge trocken bleibt.

"Unsere Gäste erwartet ein bunter Abend mit einer wirklich tollen Band. Es darf nach Herzenslust getanzt, geschlemmt und gefeiert werden", freut sich Tobias Wahler von der Staatlichen Kurverwaltung.

Alternativ zu bier-und weinseeligen Schunkeleien und zum Cover Mainstream - wird gerockt und getanzt, bis der Arzt kommt. Rock'n'Roll, Twist, Shimmy, Jive - alles ist erlaubt - aber bitte mit Highheels, Petticoat, Schmalztolle, engen Jeans, Creepers, ... . Traditionell gibt die Band bei jedem ihrer Auftritte dem besten Kostüm ein Getränk aus.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren