Klosterkreuzberg
Glaube

Eva Maria Klöhr auf dem Kreuzberg

Die Liedermacherin und Sängerin aus dem Landkreis Kitzingen fesselte das Publikum in der gut gefüllten Klosterkirche nicht nur mit ihren Liedern und Texten, sondern auch mit Persönlichkeit und Esprit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eva Maria Klöhr singt mit ihrem Überraschungsgast, Pater Dr. Gregor Geiger.  erforscht und lehrt seit zwei Jahrzehnten alttestamentarische Sprachen in Jerusalem. Davor war der Franziskaner im Kloster Dettelbach aktiv. Regina Rinke
Eva Maria Klöhr singt mit ihrem Überraschungsgast, Pater Dr. Gregor Geiger. erforscht und lehrt seit zwei Jahrzehnten alttestamentarische Sprachen in Jerusalem. Davor war der Franziskaner im Kloster Dettelbach aktiv. Regina Rinke
+1 Bild

Es sind die unerwarteten Sätze in den Liedern und Gedichten von Eva-Maria Klöhr, die aus den Texten Botschaften machen, die unter die Haut gehen. Wie bereits im ersten Stück "Ganz nah". Aus einem eingängigen Liebeslied wird durch die Textzeilen "Du bist der, der immer zu mir hält, der mich in diese Welt gestellt" ein Glaubensbekenntnis. Oder die letzte Zeile des Liedes, das dem Programm seinen Namen gab, "Schenke mir ein gutes Wort". Nach mehreren Argumenten, warum es wichtig ist, verzweifelten Menschen gute Worte zu geben, lässt dieser Schlusssatz keine Widerrede zu: "Jedes Wort von dir ist ein Licht in mir".

Eva-Maria Klöhr beschwört mit ihren klaren Aussagen zu unterschiedlichen Lebenssituationen die Gemeinschaft. "Keiner ist allein, du kannst ein Engel für andere sein." Sichtbar rücken sogleich manche Paare zusammen. Immer wieder appelliert die Künstlerin in treffenden Worten an ihre zahlreichen Zuhörer, aufeinander zuzugehen, sich auszusprechen, Zwistigkeiten aus dem Weg zu räumen, um sich und andere in den Frieden zu bringen, denn "der Frieden beginnt in mir".

Die elf Lieder verbindet Eva-Maria Klöhr mit Gedichten und rundet ihren einstündigen Auftritt schließlich wie gewohnt mit ihrem Schlusslied "Amen" ab. Davor jedoch bittet sie noch ihren Überraschungsgast zu sich ans Mikrofon. Pater Dr. Gregor Geiger erforscht und lehrt seit zwei Jahrzehnten alttestamentarische Sprachen in Jerusalem. Davor war der Franziskaner im Kloster Dettelbach aktiv und hatte bereits damals mit Eva-Maria Klöhr gemeinsam musiziert. Auf ihre Einladung war er angereist und sang das Lied "Du bist ein Engel für mich" im Duett mit ihr. Auch dafür gab es viel Applaus.

Hausherr P. Martin Domagalla teilte die Begeisterung des Publikums, lobte den hochgeschätzten Mitbruder ob seiner Sangeskünste und sagte, er freue sich bereits auf den nächsten Auftritt von Eva-Maria Klöhr am 20. Oktober auf dem Kreuzberg. Beginn ist um 15 Uhr.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren