Bad Brückenau
Naturschutz

Die 345 Seiten der Sinn

Autoren des Bund Naturschutz haben ein Buch über die Sinn geschrieben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Verschlungen und ursprünglich: die SInn bei Wernarz. Ingo Queck
Verschlungen und ursprünglich: die SInn bei Wernarz. Ingo Queck
+2 Bilder
Am Mittwoch, 15. November 2017, um 19 Uhr wird in der Georgi-Halle, Ernst-Putz-Straße 11, 97769 Bad Brückenau das Buch "Die Sinn - Wildbach in einer Kulturlandschaft" von der Kreisgruppe des Bund Naturschutz (BN) Bad Kissingen vorgestellt. Neben einem Teil der Autoren wird auch der BN-Landesbeauftragte Richard Mergner bei der Buchvorstellung dabei sein.

Seit mittlerweile fast 20 Jahren engagiert sich die BN-Kreisgruppe im Arbeitskreis "Sinnallianz" an der Sinn - mit dem Ziel, diesem Wildbach und seiner Lebenswelt eine weitgehend freie Entfaltung zu ermöglichen. In dieser Zeit konnte durch den Ankauf und die Extensivierung von Flächen viel Positives bewirkt werden. Mit dem Beweidungsprojekt bei Eckarts wurde auch ein innovatives Konzept zur Pflege und Bewirtschaftung der Wiesen gemeinsam mit Landwirten ins Leben gerufen. An der Beobachtungsplattform bei Wernarz kann man die Gestaltungskraft des Bibers und die positiven Auswirkungen auf die Artenvielfalt und den Hochwasserschutz erfahren. Viel hat sich also getan, seit die "Sinnallianz" ihre Arbeit aufgenommen hat.

Das Sinntal ist für die BN-Kreisgruppe nach wie vor ein Schwerpunkt ihrer Arbeit. "Aus diesem Engagement heraus und der Faszination, die diese Landschaft ausübt, ist unser Buch entstanden," erläutert Franz Zang, Vorsitzender der BN-Kreisgruppe. "Wir sind auf einem guten Weg. Die Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WWRL) ist auf den BN-Flächen entlang der Sinn durch Beweidung und Extensivierung gut gelungen. Mit den BN-Flächen der Sinnallianz sind 15 von 30 Kilometern der Sinn renaturiert und bieten neben Weidetieren auch den Wildtieren und Erholungssuchenden viel abwechslungsreichen Lebensraum".

Die Idee zu dem Buch hatte der der Artenschutzreferent des BN Bayern, Dr. Kai Frobel. Er wurde gerade für sein Engagement am Grünen Band mit dem Deutschen Umweltpreis 2017 ausgezeichnet. Hier wie dort geht es um Erhöhung der Biodiversität. "Wir wollen das Erreichte dokumentieren und für die Bewahrung der Artenvielfalt begeistern", umschreibt Oswald Türbl den Antrieb für die Autoren des Sinn-Buchs.

So vielschichtig und langfristig wie das Engagement der BN-Kreisgruppe an der Sinn war, so gestaltete sich auch die Arbeit an dem Sinn-Buch. Die zehn Autoren Matthias Elm, Heinrich Hümpfner, Gerwin Kellermann, Walter Kömpel, Norbert Mitter (gestorben 2016), Bernd K. Otto, Ingo Queck, Dr. Wolfgang Silkenat, Oswald Türbl und Franz Zang sammelten über vier Jahre Informationen, sortierten, diskutierten miteinander und betrachteten viele Aspekte des Flusses Sinn: Natur, Kultur, Geschichte, die Bedeutung des Flusses für das Handwerk, die Fischerei, der Fluss als Trinkwasser- und Stromlieferant bis zur Brandbekämpfung mit Wasser.

Strukturiert ist das Buch in drei Teile: Hier werden die Naturausstattung des Sinntals, die historischen Bedingungen, die das heutige Landschaftsbild geprägt haben, und die Projekte und Entwicklungen, die im Sinntal zu mehr Naturnähe führen, betrachtet. Unter der redaktionellen Leitung von Michaela Queck ist dabei ein Werk mit 345 Seiten herausgekommen, das seinesgleichen sucht. Historische Karten, aktuelle Luftbildaufnahmen, hochwertige Fotos dokumentieren Vergangenes und die Entwicklung zum Ist-Stand entlang der Sinn.

Das Projekt "Sinnallianz" wurde finanziert durch den Bayerischen Naturschutzfonds. Den Eigenanteil für die Flächenkäufe finanzierte die Kreisgruppe Bad Kissingen auch mit Hilfe der Kurt Lange Stiftung. Die vorbereitenden Arbeiten an dem Buch wurden gefördert durch den Bayerischen Naturschutzfonds aus den Mitteln der Glücksspirale. Der Druck wurde von der BN-Kreisgruppe finanziert. Alle Bilder und Textbeiträge wurden ohne Honorar von Autoren zur Verfügung gestellt.

Das Buch mit vielen Fotos ist am 15.11. für 24,95€ erhältlich, später über die BN-Kreisgruppe (bn-badkissingen@gmx.de, 09741-9383240) oder in der Buchhandlung Nikolaus in Bad Brückenau zu erwerben. Die Auflage sind 500 Stück.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren