Motten
Gemeinderat

Baumfällarbeiten: Sperrungen beachten

Die Baumfällarbeiten an der Mottener Haube waren auch in der jüngsten Gemeinderatssitzung Thema. Aus Sicherheitsgründen werden dort etwa 200 dürre Buchen gefällt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Ausmaß der Schäden: Fast zwei Hektar sind vom Waldsterben betroffen. Ulrike Müller
Das Ausmaß der Schäden: Fast zwei Hektar sind vom Waldsterben betroffen. Ulrike Müller
+3 Bilder

Zweite Bürgermeisterin Ute Becker (WG Motten) sprach die Baumfällarbeiten auf der Mottener Haube an (wir berichteten). Sowohl der bayerische, als auch der hessische Forst seien bemüht, die Arbeiten "zügig zu erledigen". Von beiden Stellen ergeht die Bitte an die Bevölkerung, die Absperrungen zu beachten. Aus Sicherheitsgründen werden auf der Mottener Haube circa 200 dürre Buchen gefällt.

Weiterhin können Bürger die Möglichkeit nutzen, sich in die Unterschriftenlisten gegen P43 einzutragen. Die Listen liegen bis Ende September in den Rathäusern aus.

Die Vorbereitungen für die im Frühling 2020 stattfindenden Kommunalwahlen laufen bereits. Der Mottener Gemeinderat hat nun den Wahlleiter und seinen Stellvertreter bestimmt. Wie bisher üblich, wurde Geschäftsführer Steffen Schneider zum Wahlleiter benannt, Nicole Hildmann fungiert als seine Stellvertreterin.

Im Mai hatte der Gemeinderat die Teilnahme an der Zweckvereinbarung des Landkreises über Datenschutz und Informationssicherheit beschlossen. Hans-Jürgen Bühner, IT-Sicherheitsbeauftragter beim Landkreis Bad Kissingen, war für den Posten beauftragt worden. Eine "reine Formsache" nannte Erster Bürgermeister Jochen Vogel (CSU) die nötige Zustimmung des Gemeinderates - diese erfolgte einstimmig.

Erneut beschäftigten sich die Räte mit geplanten Windrädern auf hessischer Seite der Mottener Haube. Bereits 2015 hatte der Gemeinderat eine Anfrage hierzu behandelt und abgelehnt. Zwar seien nun die betroffenen Flächen kleiner, nicht jedoch die Bedenken des Gemeinderats bezüglich Einschränkungen durch Schattenwurf. Auch der Genuss der touristischen Wege soll nicht beeinträchtigt werden, ebenso wenig wie der Artenschutz. Da besagte Areale an das Gemeindegebiet angrenzen, sahen die Räte auch die 10H-Regelung verletzt. Im Main-Rhön-Regionalplan sind Windräder um Motten wegen dieser Regelung nicht möglich. Dieser Aspekt wurde in die erneute Ablehnung des Teilregionalplans Energie Nordhessen aufgenommen.

"Das kann sich sehen lassen"

Bürgermeister Vogel gab bekannt, dass die staatliche Rechnungsprüfung den Haushalt 2019 "gewürdigt" habe. Eine dauerhafte Leistungsfähigkeit sei gewährleistet. Besonders erwähnte Vogel die Pro-Kopf-Verschuldung, die in Motten bei etwa 100 Euro, im landesweiten Durchschnitt bei circa 600 Euro liege. "Das kann sich sehen lassen."

Die Telekom will am Sendemast in Speicherz eine neue LTE-Installation vornehmen. Laut Bürgermeister Vogel "müsse das schon in Betrieb sein." In Kürze werden bezüglich des Neubaus der Grenzwaldbrücke Erkundungen auf dem Baugrund vorgenommen werden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren