Poppenhausen (Wasserkuppe)
Heimat

Bald sind wieder Rhönschaf-Genießerwochen

Fünf Wochen lang dreht sich alles um das Maskottchen der Rhön.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Schäferin Julia Djabalameli kann man auf Wanderung zu ihren Rhönschafen gehen.  Arnulf Müller
Mit Schäferin Julia Djabalameli kann man auf Wanderung zu ihren Rhönschafen gehen. Arnulf Müller

Der Verein Natur- und Lebensraum Rhön und das Unesco-Biosphärenreservat Rhön veranstalten in Kooperation mit der Rhön GmbH vom 11. August bis 15. September wieder die Rhönschaf-Genießerwochen. Wandern mit der Schäferin, Eintauchen in das Leben eines Schäfers, in einer Schäferei bei der Arbeit zuschauen - und natürlich regionale Produkte, unter anderem von Betrieben der Dachmarke Rhön, genießen: Fünf Wochen lang steht das Rhönschaf im Mittelpunkt zahlreicher Veranstaltungen sowie auf den Speisekarten vieler Gastronomen.

Die Auftaktveranstaltung der Rhönschaf-Genießerwochen findet am Sonntag, 11. August, auf dem Biolandhof Rönshausen statt. Ab 12 Uhr können Besucher den wieder aufgebauten Hof, der im Juli 2018 bei einem Brand zerstört worden war, kennenlernen. Nähere Infos gibt es bei Helmut Schönberger, Tel.:06659/ 3287, Mail: hofgemeinschaft-roenshausen@t-online.de.

Doch schon jetzt, vor dem offiziellen Start der Genießerwochen, können Schaf-Fans auf Motivsuche gehen: Beim Fotowettbewerb "Ganz schön, Schaf!" werden die besten Schaf-Bilder gesucht - ob einzelne "Porträts" oder "Gruppenfotos" von der Herde. Alle Fotos werden nach Einsendeschluss auf der Homepage des Biosphärenreservats und auf Facebook veröffentlicht. Die zehn schönsten Fotos werden später ausgestellt, zudem erhalten die Gewinner ihr gerahmtes Bild im Großformat.

Eine Gelegenheit zum Fotografieren bietet sich zum Beispiel bei Führungen während der Rhönschaf-Genießerwochen. Schäferin Julia Djabalameli nimmt ihre Gäste am Donnerstag, 15. August, um 10 Uhr mit auf eine Wanderung zu ihren grasenden Rhönschafen. Am Donnerstag, 5. September, Start um 10 Uhr, endet die geführte Wanderung mit einem Picknick aus Rhönschafprodukten an der Ulsterquelle. Treffpunkt ist jeweils der Parkplatz "Moorwiese" zwischen Wüstensachsen und Bischofsheim.

Aber auch bei zahlreichen weiteren Veranstaltungen können Besucher das Maskottchen der Rhön ganz aus der Nähe erleben. Das ausführliche Programm der Rhönschaf-Genießerwochen gibt es online unter www.brrhoen.de, in der Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön im Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe, Tel.: 06654/96120, E-Mail: info@br-rhoen.de, bei den teilnehmenden Betrieben sowie in den Tourist-Infos.

Berücksichtigt werden nur Fotos, die mindestens 3 MB groß sind. Mit dem Einsenden der Fotos erteilt der Fotograf dem Verein Natur- und Lebensraum Rhön die Nutzungsrechte an den jeweiligen Bildern für künftige Print-, Online- sowie Presseveröffentlichungen. Die Fotos schicken Teilnehmer per Mail an info@br-rhoen.de, Betreff: "Schaf-Foto". Einsendeschluss ist der 20. September. Die Gewinner werden Mitte Oktober bekanntgegeben und benachrichtigt - dafür muss man eine Telefonnummer angeben. Die Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme mit den Gewinnern genutzt und anschließend gelöscht, heißt es in einer Pressemitteilung des Biosphärenreservats Rhön.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren