Bad Brückenau
Kommunalwahl

Bad Brückenaus Bürgermeister- und Stadtratskandidaten stehen fest

Jetzt ist es offiziell: Jochen Vogel geht als CSU-Bürgermeisterkandidat ins Rennen um den Sessel im Brückenauer Rathaus. Auch die Stadtratskandidaten wurden bei der Versammlung der CSU bestimmt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Stadtratskandidaten der CSU Bad Brückenau für die Kommunalwahl am  15. März 2020 stehen fest. Foto: Marion Eckert
Die Stadtratskandidaten der CSU Bad Brückenau für die Kommunalwahl am 15. März 2020 stehen fest. Foto: Marion Eckert
+1 Bild

Die CSU Bad Brückenau traf sich zur Nominierungsversammlung der Kandidaten für die Stadtratswahl am 15. März 2020 und die Nominierung des Bürgermeisterkandidaten in der Klosterschänke am Volkersberg.

Vorsitzende Heike Kötzner freute sich, dass es auch diesmal wieder gelungen ist, eine volle Liste zu präsentieren und mit Jochen Vogel einen eigenen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen zu schicken. Gekommen war auch Landrat Thomas Bold, der seinerseits der CSU Bad Brückenau einen guten Wahlkampf und hervorragende Ergebnisse wünschte.

Jochen Vogel ist seit 18 Jahren Bürgermeister in Motten. Der 47-Jährige gab im Mai diesen Jahres bekannt, dass er bei der Wahl für seinen Heimatort Motten nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Nun bewirbt er sich um das Amt als Erster Bürgermeister der Stadt Bad Brückenau. Eigentlich wäre dort im März 2020 keine Bürgermeisterwahl. Die Wahlperiode von Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks  wäre noch bis 2022 gelaufen, doch im September bat sie den Stadtrat, die Bürgermeisterwahl vorzuziehen. Gesundheitliche Gründe führten bei Meyerdierks zu dieser Entscheidung.

Intensiverer Kontakt mit der Wirtschaftsregion Fulda

Jochen Vogel stellte sich der Versammlung vor: "Ich freue mich sehr, dass die CSU-Vorstandschaft mich als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Bad Brückenau vorgeschlagen hat. Das ist eine große Ehre für mich. Ich begegne dieser Aufgabe mit großem Respekt." Vogel hat in Motten in der Verwaltung gelernt, später den Verwaltungsfachwirt abgelegt, außerdem ist er Verwaltungsbetriebswirt. Neben seiner Tätigkeit als Bürgermeister von Motten ist er seit 2008 auch im Kreistag vertreten. Als Bürgermeister von Bad Brückenau möchte er mit den Stadträten ein offenes und faires Miteinander anstreben. "Gemeinsam geht's nun mal besser", betonte er. Ein regelmäßiger Austausch mit Vertretern der Wirtschaft sei sehr wichtig, damit der Bürgermeister wisse, wo der Schuh drücke. Von solch einem Austausch verspricht sich Vogel Vorteile für beide Seiten. Auch könne ein intensiverer Kontakt mit der Wirtschaftsregion Fulda für Bad Brückenau von Vorteil sein.

Wichtig sei Vogel ein guter Dialog mit den Vereinen und deren Förderung. "Außerdem möchte ich als Bürgermeister möglichst nah an den Menschen sein." Dies könne durch Bürgersprechstunden geschehen, aber auch durch regelmäßige Infos über die Homepage der Stadt, so dass ich die Bürger leicht und unkompliziert auf dem Laufenden halten können.

Der Zustand der Straßen, die nach Bad Brückenau führen - von Volkers kommend, in Römershag und dem Staatsbad - bedürfen einer Erneuerung. Hier möchte sich Vogel bei den maßgeblichen Stellen einsetzen. Eine spannende Aufgabe werde sein, festzulegen, wo die Stadt künftig neue Gewerbeflächen erschließen könne. Mit der Brückenauer Rhönallianz gebe es schon einige Gespräche zu einem interkommunalen Gewerbegebiet. Bauplätze seien in allen Kommunen immer wieder Thema. Für Bad Brückenau werde es vor allem darum gehen, die Baulücken zu füllen. Wichtig sei aber auch, geeignete Flächen für Neubaugebiete zu finden und zu erschließen. "Schließlich ist es mein Ziel, dass Bad Brückenau auch für junge und bauwillige Familien interessant bleibt." Bereits angedachte und begonnene Projekte gelte es weiterzuführen und umzusetzen. Dazu zählt Vogel das Krankenhaus mit dem Ärztehaus, die Generalsanierung des Schwimmbades, das alte Haus Waldenfels, das Gelände rund um den alten Bahnhof, die Georgi-Halle sowie für die Feuerwehr der Neubau in Volkers und der Anbau in Römershag.

Bessere ÖPNV-Anbindung an Fulda

Wichtig sei auch der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), mit einer besseren Anbindung an Fulda, was für gesamte Rhönallianz gelte. "Die Zusammenarbeit innerhalb der Brückenauer Rhönallianz und mit dem Landkreis Bad Kissingen wird für mich kein Neuland sein. Ich kann an dieser Stelle direkt weitermachen, alle Ansprechpartner sind bekannt", verweist Vogel auf seine Erfahrungen und Kompetenzen. Auch der Dauerbrenner "Innenstadt" sei Vogel bekannt. Die Innenentwicklung werde eines der Kernthemen für den neuen Brückenauer Bürgermeister sein. "Wir müssen den Mut haben, etwas auszuprobieren." Vogel versicherte, dass er als Bürgermeister von Bad Brückenau  mit eben soviel Einsatz und Leidenschaft arbeiten werde, wie bislang in Motten.

Für den Kreistag werden dem CSU-Kreisverband aus Bad Brückenau Jochen Vogel, Dieter Seban und Brigitte Meyerdierks vorgeschlagen. Die Nominierung erfolgt in einer eigenen Sitzung des Kreisverbandes. Die Listenkandidaten für die Stadtratswahl stellten sich der Versammlung mit ihren persönlichen Anliegen, Wünschen und Vorstellungen für ihre Stadt vor.

Die Stadtratskandidaten

1. Heike Kötzner (45), Volkers, Bürokauffrau; 2. Dieter Seban (63), Römershag, selbstständiger Immobilienverwalter; 3. Franziska Kaul (34), Bad Brückenau, Assistent Managerin; 4. Sebastian Gerr (32), Staatsbad, Industriemeister Kraftverkehr; 5. Janik Veit (19), Bad Brückenau, Auszubildender Verwaltungsfachangesteller; 6. Monika Wiesner (59), Bad Brückenau, Verwaltungsangestellte; 7. Andreas Knüttel (53), Bad Brückenau, Rentner; 8. Sergej Serdea (43), Bad Brückenau, Dipl.-Ing. FH; 9. Dr. Karin Ott (57), Bad Brückenau, Ärztin; 10. Andreas Hohmann (61), Bad Brückenau, Designer; 11. Bernd Hörmann (52), Bad Brückenau, Physiotherapeut; 12. Heribert Übelacker (50), Volkers, Berufssoldat; 13. Elisabeth Teichlein (72), Bad Brückenau, Rentnerin; 14. Gerhard Knüttel (58), Bad Brückenau, Werkzeugmacher; 15. Karl Veit (72), Bad Brückenau, Rentner; 16. Sylvio May (55), Bad Brückenau, Werbefachmann; 17. Wolfgang Reichelt (50), Staatsbad, Verwaltungsfachangestellter 18. Thomas Jäger (52), Bad Brückenau, Direktor Produktentwicklung/Vertreter; 19. Tom Kötzner (19), Volkers, Auszubildener Zimmerer, 20. Konstantin Tribelhorn (26), Bad Brückenau, Kaufmann für Büromanagement.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren