Bad Brückenau
Tanz in den Mai

Bad Brückenau: Weihwasser aus luftiger Höhe

Beim traditionellen Tanz in den Mai erlebten die Bad Brückenauer etwas Außergewöhnliches. Diakon Kim Sell verteilte Weihwasser von der Drehleiter der Feuerwehr aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Tanz in den Mai in Bad Brückenau Foto: Ulrike Müller
Tanz in den Mai in Bad Brückenau Foto: Ulrike Müller
+12 Bilder

Das Wetter meinte es gut mit der Stadt. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 16 Grad am Nachmittag kamen etliche Bürger auf den Marktplatz. Der Förderverein Europäische Städtepartnerschaften verteilte in Anlehnung an einen französischen Brauch Maiglöckchen und schenkte Wein aus, die Feuerwehr sorgte mit Bratwürsten und Getränken für einen Imbiss zum Abend.

Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU) begrüßte die Besucher des kleinen Festes und dankte allen, die sich bei den Vorbereitungen eingebracht hatten - insbesondere hob sie den Einsatz des städtischen Kulturbüros hervor. Der evangelische Pfarrer Gerd Kirchner und sein katholischer Kollege Diakon Kim Sell hielten eine Andacht, bevor beide in die Drehleiter der Feuerwehr kletterten und sich in die Höhe fahren ließen.

Um den Zunftbaum getanzt

Der Wind hatte die Bänder am Kranz verwickelt, sodass der Diakon zunächst den Kranz ordnete, bevor er den Feuerwehrleuten ein Zeichen gab, ihn über die Menge zu fahren. Von dort aus verteilte Kim Sell das Weihwasser. Pfarrer Gerd Kirchner machte schnell noch einen Schnappschuss mit dem Smartphone, bevor beide Geistlichen von oben mit den Besuchern das Vater Unser beteten.

Die Rheuma-Liga konnte krankheitsbedingt diesmal nicht auftreten. Stattdessen tanzten Vertreter der Städtepartnerschaft mit den Bürgern um den Zunftbaum. Die Georgi-Bläser spielten noch bis in den Abend hinein. Viele blieben noch lange sitzen, bis der kühle Wind die Menschen dann doch nach Hause trieb.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren