Bad Brückenau
Brustkrebs-Vorsorge

Bad Brückenau: Pinklauf geht in die 5. Runde

In diesem Jahr findet der Pinklauf zugunsten der Brustkrebs-Hilfe zum 5. Mal statt. Drei Frauen aus Volkers - Mutter, Tochter und Enkelin - laufen auf jeden Fall wieder mit. Stichtag ist der 3. Oktober.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mutter, Tochter und Enkelin: Roswitha Zeier (Mitte) hat Manuela und Selina Vogler (links) mit dem Pinklauf-Virus angesteckt. Foto: Ulrike Müller
Mutter, Tochter und Enkelin: Roswitha Zeier (Mitte) hat Manuela und Selina Vogler (links) mit dem Pinklauf-Virus angesteckt. Foto: Ulrike Müller
Für die drei Ladys ist klar: Dieses Jahr sind wir wieder dabei. "Ich bin schon 2012 und 2014 mitgelaufen", sagt die elfjährige Selina aus Volkers. Zusammen mit ihrer Mutter Manuela Vogler und ihrer Oma Roswitha Zeier streift sie das pinke T-Shirt über, das in vielen Kleiderschränken in und um Bad Brückenau nicht nur einmal zu finden ist.

"Das ist ein Gemeinschaftsprojekt für die ganze Region", sagt Roswitha Zeier. Und dann erzählen die drei, wie die Damen aus Volkers immer gemeinsam zum Pinklauf in die Stadt laufen und dann noch die Strecke absolvieren, die immerhin fast acht Kilometer lang ist. "Es ist schön, dass die Vereine sich beteiligen. Die verdienen doch nichts dran", würdigt Zeier. Es ist schon wahr, zum Pinklauf rückt die Stadt zusammen wie sonst vermutlich nur zum Stadtfest.

Fünfter Lauf in Folge

In diesem Jahr geht der Pinklauf, der traditionell am 3. Oktober stattfindet, in die fünfte Runde. Zum kleinen Jubiläum haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen. "Wir bereiten eine Überraschung vor für die Läuferinnen, die schon fünfmal teilgenommen haben", verrät Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU), Initiatorin des Charity-Laufs. Ansonsten sei das Konzept bewährt.

Der Stadt ist wichtig, dass der Ursprungsgedanke - nämlich der Kampf gegen Brustkrebs - mit der Zeit nicht verloren geht. Deshalb wird es in diesem Jahr im Zieleinlauf im Siebener Park verschiedene Informationsangebote zur Brustkrebs-Prävention geben. Auch der Erlös des Laufs kommt wieder in vollem Umfang dem Verein "Brustkrebs Deutschland" zugute.

Jeder kann sich einbringen

"Ich finde es schön, dass das ganze Geld gespendet wird", sagt Manuela Vogler. Für sie und ihre Familie ist die Krankheit, die so viele Frauen trifft, kein Tabu mehr. Der inhaltliche Schwerpunkt des Laufes "ist kein Nebenaspekt für uns", sagt Roswitha Zeier bestimmt. "Die Vorsorge ist schon wichtig", fügt ihre Tochter an und Enkelin Selina ergänzt: "Deshalb laufen wir doch überhaupt mit!"

Meyerdierks freut sich, dass wieder viele Vereine ihre Hilfsbereitsschaft signalisiert haben. Ideen seien ausdrücklich erwünscht. Wer etwas beitragen möchte, kann sich jederzeit an die Tourist-Info im Alten Rathaus wenden. "Mir geht es darum, das Tabu wegzunehmen", sagt die Bürgermeisterin. "Damit die Frauen aus sich rausgehen und drüber reden."


Fünf Jahre Pinklauf in Bad Brückenau:

Termin
Der Pinklauf findet tradionell am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, statt. In diesem Jahr fällt der Termin auf einen Samstag.

Veranstalter Der Pinklauf wird von der Stadt Bad Brückenau in Zusammenarbeit mit dem Turnverein 1884 auf die Beine gestellt. Auch zahlreiche andere Vereine und Einrichtungen der Stadt unterstützen den Lauf mit vielfältigen Angeboten an der Strecke.

Anliegen Die Idee für den Pinklaufstammt aus dem französischen Département Calvados, der Partnerregion des Bezirks Unterfranken. Dort laufen schon seit mehr als zehn Jahren Frauen für mehr Solidarität mit Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind. So kommt auch der Erlös des Bad Brückenauer Pinklaufs in vollem Umfang dem Verein "Brustkrebs Deutschland" zugute. Neben der sportlichen Herausforderung steht das Thema Prävention im Mittelpunkt des Pinklaufs.

Ansprechpartner In diesem Jahr findet der Pinklauf zum fünften Mal statt. Mehr Infos gibt's bei der Tourist-Information im Alten Rathaus. Tel.: 09741/ 80411.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren