Bad Brückenau
Bürgermeisterwahl

Bad Brückenau: Erster Kandidat vorgeschlagen

Zwei Wochen nachdem Amtsinhaberin Brigitte Meyerdierks ihren Rückzug angekündigt hat, bringt die CSU den Mottener Jochen Vogel als Bürgermeisterkandidaten ins Spiel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Juli ließ der Mottener Bürgermeister Jochen Vogel bei einem Interview seine kommunalpolitische Laufbahn Revue passieren. Foto: Archiv/Ulrike Müller
Im Juli ließ der Mottener Bürgermeister Jochen Vogel bei einem Interview seine kommunalpolitische Laufbahn Revue passieren. Foto: Archiv/Ulrike Müller

Sie waren also doch nicht ganz so unvorbereitet, wie es zunächst schien. Zwei Wochen nachdem Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU) alle mit der Ankündigung überrascht hatte, ihre Amtszeit um zwei Jahre verkürzen zu wollen, schlägt der Vorstand des CSU-Ortsverbands Jochen Vogel als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 vor. Am Montagabend fällte der Vorstand diesen Beschluss einstimmig. Die Entscheidung, Jochen Vogel tatsächlich zu nominieren, obliegt noch den Mitgliedern.

Jochen Vogel ist aktuell noch Bürgermeister der Gemeinde Motten. Es ist seine dritte Amtszeit. Mitte Mai kündigte er an, bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr nicht mehr als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde zu kandidieren. Harsche Auseinandersetzung über die Kinderbetreuung in seiner Gemeinde hatten ihm zuletzt zugesetzt. Was seine Zukunft angeht, so hielt sich Vogel alle Optionen offen und sprach öffentlich nicht über seine beruflichen Ambitionen.

Gesundheitliche Gründe

Noch im Sommer hatte Meyerdierks betont, ihre Amtszeit, die ursprünglich bis zum Jahr 2022 gedauert hätte, regulär beenden zu wollen. Doch gesundheitliche Probleme um ihren 65 Geburtstag herum hatten sie dazu gebracht, ihre Entscheidung zu überdenken. "Es war kein abgekartetes Spiel", sagt Meyerdierks, die dem Vorschlag "zu meiner Freude" äußerst positiv gegenübersteht. Schon länger habe sie - neben anderen - den Mottener Bürgermeister als Nachfolger im Visier gehabt. Für einen Amtsantritt im Jahr 2022 habe dieser ihr aber im Sommer eine Absage gegeben.

Für eine Kandidatur im nächsten Jahr aber sieht das anders aus. Durch das vorzeitige Ausscheiden der Bürgermeisterin fallen Stadtrats- und Bürgermeisterwahl nun wieder auf einen Termin. Für die Wahl am 15. März 2020 hat Jochen Vogel nun als erster kundgetan, sich dem Wahlkampf stellen zu wollen.

Einen ausführlichen Bericht über die Pressekonferenz lesen Sie hier.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren