Laden...
Bad Brückenau
Schulfest

Bad Brückenau: 60 Jahre Staatliche Realschule

Am 27. November feiert die Staatliche Realschule Bad Brückenau ihr 60-jähriges Bestehen. Von 15.30 bis 18.30 Uhr laden die Schüler zum Tag der offenen Tür ein - zum Beispiel zum Lehrerpuzzle oder ins Geruchszimmer...
Artikel drucken Artikel einbetten
Schulfamilie bunt gemischt: 390 Kinder und Jugendliche besuchen aktuell die Staatliche Realschule Bad Brückenau. Foto: Katharina Lotter/Realschule
Schulfamilie bunt gemischt: 390 Kinder und Jugendliche besuchen aktuell die Staatliche Realschule Bad Brückenau. Foto: Katharina Lotter/Realschule
+2 Bilder
"Forever young" haben sich die Schüler der Staatlichen Realschule Bad Brückenau zum Motto für ihren großen Tag gewählt. Am Freitag, 27. November, feiern sie ein Schulfest. "In der fünften und sechsten Stunde gibt's die Geburtstagsparty für alle Schüler in der Turnhalle", kündigt Projektkoordinatorin Katharina Lotter an. Am Nachmittag, von 15.30 bis 18.30 Uhr, darf beim Tag der offenen Tür auf der Schulbank Platz nehmen, wer schon längst sein Zeugnis in den Händen hält.


Theatergruppe und Big Band

Das Programm, das die Schüler sich ausgedacht haben, ist vielfälig. Es reicht von kreativen Einfällen wie dem "Geruchszimmer" über einen Mountainbike-Parcours bis hin zum Lehrerpuzzle oder einer Ausstellung über die Schulgeschichte. "Sowohl ehemalige Schüler als auch alle, die mit der Realschule verbunden sind, sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen", sagt Direktor Torsten Stein.

Besonders bedankt er sich beim benachbarten Franz-Miltenberger-Gymnasium dafür, dass der Empfang für Ehrengäste am Abend in der Aula des Gymnasiums stattfinden kann. "Wir hätten den Platz nicht gehabt", erklärt er. Die Theatergruppe und die Big Band werden auftreten.


Schülerzahlen sinken

Was die Schülerzahlen angeht, so blickt die Realschule auf einen großen Aufschwung zurück. Als zum Schuljahr 2003/04 die sechsstufige Realschule eingeführt wurde, stieg die Schülerzahl sprunghaft an. 2007 erreichte sie mit 564 Kindern den höchsten Wert. "Was wir jetzt erleben, ist der demografische Wandel in der Rhön", sagt Stein. Dass müsse aber nicht nur negative Auswirkungen haben. Die 390 Schüler aktuell kennen keine Raumprobleme oder so genannte "Wanderklassen" ohne festes Klassenzimmer. Und - darauf ist Stein stolz - 40 Prozent seiner Absolventen setzen die schulische Laufbahn fort.

Für das Jahr 2020 rechnet Stein mit etwa 300 Schülern. Eine Verbund-Lösung, wie sie bei den Mittelschulen im Altlandkreis realisiert wurde, hält er jedoch nicht für praktikabel. "Man kann keinem Schüler aus Zeitlofs zumuten, bis nach Hammelburg oder Bad Kissingen zu fahren", stellt er klar.


Rückblick auf die Schulgeschichte:

1955 Gründung Mittelschule; zunächst erfolgte der Unterricht behelfsmäßig in einer Baracke in der Leimbachstraße.

1957 Umzug in das Gebäude der Volksschule am Kirchplatz

1959 Wechsel in die Frühlingsstraße; 1961 Anbau einiger Klassenräume

1964 Der Landkreis übernimmt von der Stadt die Trägerschaft.

1965 Umbenennung in "Staatliche Realschule Bad Brückenau"

1982 Umzug ins Schulzentrum Römershag zum Schuljahr 82/83

1996 Anbau an die Realschule

2004 Erweiterungsbau

2011 Realschule und Gymnasium werden räumlich miteinander verbunden.
Der Rückblick ist einer Ausarbeitung von Reinhold Scheid entnommen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren