Oberwildflecken
Auftritt

Abschied von der legendären Muna-Show

Das Team rund um Ursula Wich präsentierte die 10. Auflage der beliebten und verrückten Bühnenshow in Oberwildflecken und verabschiedete sich - zumindest vorläufig - von seinem treuen Publikum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lustig geht es stets zu bei der verrückten Bühnenshow beim Waldfest des SCK Oberwildflecken. Doch heuer war wohl der letzte Auftritt dieser Art. Das  Team um Ursula Wich verabschiedete sich wehmütig - zumindest vorläufig. Fabio Mathea
Lustig geht es stets zu bei der verrückten Bühnenshow beim Waldfest des SCK Oberwildflecken. Doch heuer war wohl der letzte Auftritt dieser Art. Das Team um Ursula Wich verabschiedete sich wehmütig - zumindest vorläufig. Fabio Mathea
+3 Bilder

Drei Tage lang haben die Oberwildfleckener ihr traditionelles Waldfest auf dem Sportplatz des SCK Oberwildflecken gefeiert. Am Samstagabend hatte die Band "Dance the funky chicken" im Festzelt für gute Laune gesorgt. Am Sonntag warteten die Festbesucher gespannt auf die 10. Auflage der legendären "Muna Playback Show", bei der alljährlich Einwohner Oberwildfleckens in ungewohnte Rollen schlüpfen und mit nicht ganz ernst gemeinten Auftritten die Lacher auf ihrer Seite haben. Moderiert wurde das kunterbunte Treiben, das immer wieder auch etliche Zuschauer von außerhalb anlockt, vom 3. Bürgermeister Herbert Nowak, der verkünden musste, dass es wohl die letzte "Muna Show für Groß und Klein" in der lieb gewonnenen und gewohnten Form gewesen sein dürfte.

Nach umjubelten zehn Shows mit Gesang, Geschrei, Gelächter, Gespenstern, ausgeklügelten Choreografien und unzähligen Weltstars auf der Bühne werden in Zukunft wohl ganz neue Konzepte auf die Bühne gebracht. Ein großer Dank galt daher Ursula Wich, die mit einem treuen Team über Jahre immer wieder Kreativität und eine Menge Humor unter Beweis gestellt hatte. Mit ein wenig Wehmut verabschiedete sich das gesamte Team der "Muna Playback Show" von der Waldfest-Bühne und von ihrem Publikum.

Wer die "Munanesen" kennt, der weiß allerdings, dass sicher auch im kommenden Jahr ein neues Show-Highlight in möglicherweise ganz anderer Form präsentiert werden kann. Auch sportlich ging es zu während des Waldfestes mit viel Kleinfeld-Fußball, Hüpfhaus und Bogenschießen. Den Sport mit Pfeil und Bogen haben die Oberwildfleckener erst vor einiger Zeit für sich entdeckt. Über Jahre hatte eigentlich der Schützensport mit Luftgewehren eine ganz große Bedeutung in Oberwildflecken. Es gab alljährlich ein eigenes Königsschießen mit Proklamation des Königshauses. In die Fußstapfen treten nun nach und nach die Kreuzbergschützen Oberwildflecken - mit Pfeil und Bogen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren