Wildflecken
Spende

Wildfleckener spenden viel für Namibia

Bei einer Informationsveranstaltung der "Eine- Welt-Gruppe" und des Pfarrgemeinderats Wildflecken mit Pfarrer Florian Judmann wurden 600 Euro gesammelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "Eine- Welt-Gruppe" und der Pfarrgemeinderat mit Pfarrer Florian Judmann sammelten 600 Euro für Namibia. Foto: Eine-Welt-Gruppe
Die "Eine- Welt-Gruppe" und der Pfarrgemeinderat mit Pfarrer Florian Judmann sammelten 600 Euro für Namibia. Foto: Eine-Welt-Gruppe
Bereits im November bildete ein Pfarrfamiliennachmittag im Kirchenzentrum Wildflecken den Auftakt für eine erneute Kleider-, Decken- und Spielzeugsammelaktion des Oberen Sinngrundes. Pfarrer Judmann informierte anhand einer Power-Point-Präsentation über das wunderbare afrikanische Namibia, wo sein Bruder Georg viele Jahre als Arzt für das Missionsärztliche Institut in Würzburg tätig war.

Georg Judmann war medizinischer Leiter des St.Maries Hospitals in Rehoboth. Er baute verschiedene Hilfsprojekte wie beispielsweise eine ambulante Klinik für HIV- und Tuberkulosepatienten, die "Timosa Hall" auf. Dort geht es um die Basisgesundheitsvorsorge. Mütter und ihre Kinder werden vor- und nach der Geburt medizinisch betreut, Kinder geimpft, allgemeine Erkrankungen behandelt.

Um für ein tägliches Mittagessen zu sorgen, die Voraussetzung zur Verträglichkeit der verabreichten Medikamente, wurde mit Hilfe von Spenden der "Garden of Hope" und eine Suppenküche aufgebaut. Nun liegt die Organisation in der Hand der einheimischen Betreuer. Etwa 500 Euro werden benötigt, um 120 Menschen in der monatlich zu versorgen.

Noch zwei Spendentage

Noch an den Samstagen, 3. und 10. Januar, können von 10 bis 13 Uhr bei der Familie Hilfenhaus, Rhönstraße 72, Oberbach, gut erhaltene, saubere Kleidung, Spielsachen und Decken in gut transportierbaren unverschnürten Pappkartons abgegeben werden. Diese werden über die Familie Witzel an die holländische Grenze transportiert und in Containerschiffen weiter verfrachtet. Schuhe dürfen aus hygienischen Gründen nicht eingeführt werden.



Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren