Bad Brückenau

Urteil wegen Untreue rechtskräftig

Das Urteil im Fall des ehemaligen Vorsitzenden des Diakonievereins Bad Brückenau und Eckarts ist mittlerweile rechtskräftig: "Die Staatsanwaltschaft hatte zwar zunächst fristwahrend Berufung eingelegt, diese zwischenzeitlich jedoch zurückgenommen", sagte Irene Singer, Leitende Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Schweinfurt, auf Nachfrage.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Urteil gegen den ehemaligen Vorsitzenden des Bad Brückenauer Diakonievereins ist rechtskräftig. Foto: Ralf Ruppert
Das Urteil gegen den ehemaligen Vorsitzenden des Bad Brückenauer Diakonievereins ist rechtskräftig. Foto: Ralf Ruppert
Ende Juli hatte das Amtsgericht Bad Kissingen den Mann zu zwei Jahren Haft verurteilt, ausgesetzt auf fünf Jahre zur Bewährung sowie 4800 Euro Geldstrafe (120 Tagessätze).
Er hatte Vereinsgelder in Höhe von 73 000 Euro veruntreut, der Diakonieverein musste nach Bekanntwerden des Falles Insolvenz anmelden und wurde mittlerweile aufgelöst.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren