Bad Brückenau
Verkehr

Unterschrift der Bahn fehlt weiter

Der Pachtvertrag zwischen der Deutschen Bahn (DB) und dem Förderverein Hessisch-Bayerische Sinntal-Kreuzbergbahn ist nach wie vor nicht rechtskräftig. Wie Heiko Brückner, zuständiger Sachgebietsleiter bei der Regierung von Unterfranken, mitteilte, hat sich "überhaupt nichts getan".
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv
Die DB bestätigt diese Aussage. "Es gibt derzeit noch keinen neuen Stand", sagte ein Sprecher der Bahn auf Anfrage. Derweil beschäftigte das Thema Sinntalbahn auch die Brückenauer Rhönallianz. Bei einem Treffen am Donnerstag stimmten die Bürgermeister des Altlandkreises ihr weiteres Vorgehen ab. Nachdem der Markt Zeitlofs und die Stadt Bad Brückenau bereits einen Antrag auf Freistellung der Abschnitte, die auf ihren Gebieten liegen, gestellt haben, folgen nun auch Riedenberg (der Antrag wurde bereits beschlossen) und Wildflecken (dort steht das Thema bei der nächsten Sit zung des Gemeinderates auf der Tagesordnung).

Der Förderverein möchte den Streckenabschnitt von Jossa bis Wildflecken pachten. In der Region ist ihr Konzept zur Reaktivierung der Sinntalbahn aber umstritten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren