Bad Brückenau
Sternen-Poeten

Sternen-Poeten in Bad Brückenau

Die kürzeste Nacht des Jahres hatte lyrischen Charakter. Etwa hundert Zuhörer besuchten den Auftakt der Erzähltheater-Reihe "Poesie zur Nacht" im Kurpark.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auftakt der Erzähltheater-Reihe "Sternen-Poeten - Poesie zur Nacht" in Bad Brückenau am 21. Juni 2017. Foto: Ulrike Müller
Auftakt der Erzähltheater-Reihe "Sternen-Poeten - Poesie zur Nacht" in Bad Brückenau am 21. Juni 2017. Foto: Ulrike Müller
+9 Bilder
Allein mit seiner Stimme zieht Peter Hub die Zuhörer in seinen Bann. Etwa hundert Besucher sind in den Georgi-Park gekommen und haben es sich mit Decken, Campingstühlen oder einfach nur so auf der Wiese gemütlich gemacht. Immer wieder verliert sich Hubs Blick in der Ferne, er hält inne, wartet - wohl um den Menschen die Möglichkeit zu geben, selbst anzukommen in der längsten Nacht des Jahres. "Komm, wir gehen Sterne pflücken", rezitiert er. "Eine Nacht lang hab' ich Zeit."


Nachfolge von Rudolf Herget

Die Veranstaltung erinnert an die "Nächte der Poesie" von Rudolf H. Herget, und das soll sie auch. Peter Hub und Christine Hadulla - beide sind ausgebildete Schauspieler und spielen unter anderem an der Disharmonie in Schweinfurt - beleben das Format neu. Nach dem Tod Hergets im Jahr 2014 blieb lange offen, ob und wie es weitergehen würde. Ähnlich im Charakter, aber mit leicht geändertem Namen "Sternen-Poeten - Poesie zur Nacht" wird die Idee nun eigenständig fortgeführt. Das habe Hergets Familie so gewollt, berichtet Thomas Bayer, der Hergets Auftritte ehrenamtlich begleitet hatte.

Nachdem die "Freunde der Trimburg" Christine Hadulla und Peter Hulb engagiert hätten, sei er in das Projekt eingestiegen, erläutert Bayer. "Ich habe im August die Schauspieler den Gemeinden vorgestellt. Es wurden acht Termine gebucht." Der Auftakt gestern in Bad Brückenau war erfolgsversprechend. "Die Resonanz, die ich von den Gästen bekommen habe, war sehr positiv", sagt Karin Bauer, Leiterin der Tourist-Info. Aus ihrer Sicht spreche nichts dagegen, das Erzähltheater im kommenden Jahr fortzusetzen.


Ausklang in der Abendkühle

Bis in den September hinein sind die Schauspieler mit ihrem Erzähltheater unterwegs. Die nächsten Termine finden am 29. Juli am Frickenhäuser See bei Mellrichstadt, am 12. August im Kurpark von Bad Salzschlirf und am 14. August in der Burgruine Trimburg statt.

Gegen 21.30 Uhr kriecht langsam die Kühle in die Knochen. Eine Frau legt sich eine Wolldecke um, manche haben Schlafsäcke mitgebracht. Peter Hub blickt zum Himmel und spricht dann direkt jemand aus dem Publikum an. "Ich hab' dich so lieb!", sagt er mit Bedacht, macht eine Pause und vollendet das Gedicht von Joachim Ringelnatz. "Die Löcher sind die Hauptsache in einem Sieb. Ich habe dich so lieb."
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren