Bad Brückenau
Wettbewerb

Schüler malen europäische Ideen

Arbeiten aus dem Franz-Miltenberger-Gymnasium wurden auf Bundes- und Landesebene ausgezeichnet. Tabea Kolb erhielt einen Preis der Bundeskanzlerin.
Artikel drucken Artikel einbetten
Regierungspräsident Paul Beinhofer (links), 3. Bürgermeister Dieter Seban (3. von links) und Bezirkstagspräsident, Erwin Dotzel (5. von links) beglückwünschten (von links) Tabea Kolb, Emmeli Appel, Maria Ziegler, Eva Schumm, Paula Hornung, Janna Kaufmann und Katharina Schnellbach. Rechts Kunstlehrerin Verena Bedenk. Foto: Heike Bonsack
Regierungspräsident Paul Beinhofer (links), 3. Bürgermeister Dieter Seban (3. von links) und Bezirkstagspräsident, Erwin Dotzel (5. von links) beglückwünschten (von links) Tabea Kolb, Emmeli Appel, Maria Ziegler, Eva Schumm, Paula Hornung, Janna Kaufmann und Katharina Schnellbach. Rechts Kunstlehrerin Verena Bedenk. Foto: Heike Bonsack
+1 Bild
"In Vielfalt geeint- Europa zwischen Tradition und Moderne" war der diesjährige Europäische Wettbewerb überschrieben. An der mittlerweile 64. Auflage beteiligten sich im aktuellen Schuljahr viele Schüler aller Schularten im Regierungsbezirk Unterfranken. "Ein starkes Signal für die Relevanz und Attraktivität des ältesten Schülerwettbewerbs Deutschlands", sagt Kunstlehrerin Verena Bedenk vom Bad Brückenauer Gymnasium.


Preis-Verleihung in Haßfurt

Der Europäische Wettbewerb fordert Schüler aller Altersstufen und Schulformen zur kreativen Auseinandersetzung mit aktuellen europäischen Themen auf und richtet sich an mehrere Fachbereiche wie Kunst, Gesellschaftswissenschaften, Musik und Sprachen.
205 Arbeiten von Kindern und Jugendlichen der 1. Jahrgangsstufe bis hin zum Abiturjahrgang aus 26 verschiedenen Schulen Unterfrankens wurden dieses Jahr als Sieger auf Landesebene ausgewählt. 91 Werke, die auf Landesebene erfolgreich waren, wurden zur Preisverleihung auf Bundesebene weitergeschickt.
Auch Schüler des Franz-Miltenberger-Gymnasiums Bad Brückenau wurden in der Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt von Regierungspräsident Paul Beinhofer und Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel für ihre kreativen künstlerischen Arbeiten ausgezeichnet. Die Bad Brückenauer holten vier Bundes- und sechs Landessiege.
Besondere Anerkennung wurde Tabea Kolb durch einen Preis der Bundeskanzlerin ausgesprochen. Die 13-Jährige aus der Klasse 7 b bearbeitete die Aufgabe "Musik verbindet - Musik kann Geschichten erzählen..." aus dem Modul für die 5. bis 7. Klassen. Auf einem Notenblatt von Vivaldis "Vier Jahreszeiten" erzählt sie ihre Gedanken zu einem Sommer in Europa. Sie illustriert, wie es vielen Menschen geht, wenn sie die Augen schließen und Vivaldis Musik lauschen. Es ziehen Bilder vorbei und die Noten verbinden sich mit Erlebnissen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren