Motten
Feuerwehr

Rudi Will folgt Alfons Mehler als Mottens Vorsitzender nach

"Mitgliederwerbung" kommt es, wie aus der Pistole geschossen, aus dem Mund von Rudi Will. Er ist der neue Vorsitzende im Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr in Motten. Er löst Alfons Mehler ab, der das Amt zwölf Jahre innehatte. Rudi Will zur Seite steht, ebenfalls neu, Fabian Schneider.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der wiedergewählte Kommandant der Mottener Feuerwehr, Andreas Möller, sowie der neue Vorsitzende Rudi Will und dessen neuer Stellvertreter Fabian Schneider wünschen sich ein unfall- und einsatzfreies Feuerwehrjahr. Foto: Petra Heurich
Der wiedergewählte Kommandant der Mottener Feuerwehr, Andreas Möller, sowie der neue Vorsitzende Rudi Will und dessen neuer Stellvertreter Fabian Schneider wünschen sich ein unfall- und einsatzfreies Feuerwehrjahr. Foto: Petra Heurich
Will gehört dem Vorstand seit 24 Jahren an: zunächst als Schriftführer und zwei Perioden als stellvertretender Vorsitzender. Künftig liegt die Organisation des Vereines in seinen Händen. Dazu gehöre das "Gesellige", wie der Preisschafkopf, sagte er. Zwar möchte er zunächst auf dem Altbewährten aufbauen, wie dem Ferienprogramm: "Vielleicht mal was Neues probieren", ist er dennoch aufgeschlossen. "Mal schauen, was die Zukunft bringt", sinniert der 51-Jährige. Schließlich gehört er auch dem Gemeinderat seit einer Periode an. "Wichtig ist, dass wir neue Mitglieder in der Feuerwehr bekommen, es muss ja weitergehen", macht er deutlich. Er freut sich, wie der wiedergewählte Kommandant Andreas Möller, dass seit zwei Jahren die Damenwehr reaktiviert wurde. Gruppenführer und gleichzeitig Schriftführer Hubert Mehler hatte sich der Wiedergründung angenommen. Seit gut eineinhalb Jahren sind die Frauen dabei. Die Ziele für die kommende Zeit machte Mehler deutlich: "Derzeit Truppmannausbildung und anschließend Teilnahme an der Übung Housing Area im Truppenübungsplatz Wildflecken und Leistungsprüfung." Üben für den Ernstfall. Das waren im Jahr 2013 Einsätze zur Beseitigung einer Ölspur, Räumen der B 27 zwischen Motten und Kothen, nachdem Bäume während eines Gewittersturms auf die Straße gestürzt waren. Lob aus Hessen gab es für die Wehren aus Motten und Kothen für den vorbildlichen Einsatz beim Brand in Oberzell-Ziegelhütte.

Sieben Jugendliche erfolgreich

"Sieben Jugendliche, die die Leistungsprüfung erfolgreich absolviert haben und fünf, die gerade an der Truppmannausbildung teilnehmen", meldete Jugendwart Manuel Statt. Er berichtete von einer "sehr motivierten Truppe". Kreisbrandmeister Volker Hägerich erinnerte an die "Pflicht der heißen Übung", die Atemschutzträger einmal im Jahr nachweisen müssen. Eine Woche Baye risch Gmain zu der Ehrung zum 40-jährigen aktiven Feuerwehrdienst erwähnte er das Zuckerl, das künftig jeder ehrenamtliche Feuerwehrkamerad erwarten kann. Bürgermeister Jochen Vogel (CSU) wünschte den Aktiven die Motivation für die Teilnahme an den Übungen "in einem hoffentlich unfall- und einsatzfreien Feuerwehrjahr". Dem schloss sich Möller an.
Termine: 15. März, ab 13.30 Uhr, Frühjahrsputz im Feuerwehrgerätehaus; 28. März Kreis-Kommandanten-Versammlung, Stangenroth; 29. bis 30. August Übungswochen ende, Wildflecken; 20. September Leistungsprüfung.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren