Laden...
Bad Brückenau
Arbeitsunfall

Kettenhemd stoppt Messer nach einem Zentimeter

Glück im Unglück hatte ein Metzger am Montag in einer Metzgerei südlich von Bad Brückenau. Der 40-Jährige arbeitete gegen 14.45 Uhr in der Zerlegeabteilung und war gerade mit Ausbeinen beschäftigt. Dabei glitt er mit dem Ausbeinmesser ab und stach sich mit der 18 cm langen Klinge in den Oberbauch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Archiv
Foto: Archiv
Da er vorschriftsmäßig ein Kettenhemd trug, drang das Messer nur etwa einen Zentimeter tief ein, wodurch nur leichtere Verletzungen entstanden. Der Mann kam ins Krankenhaus.