Bad Brückenau
Figuren

In Brückenaus Pfarrheim: Abenteuer eines Indianerjungen

Das Karfunkel-Theater gastiert mit der Geschichte "Schneeball in Gefahr" um Yakari und seine Freunde in Bad Brückenau. Das Stück wird am kommenden Montag, 23. November, im katholischen Pfarrheim aufgeführt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Geschichte "Schneeball in Gefahr" mit dem kleinen Indianerjungen Yakari erzählt das Karfunkel-Theater am 23. November im katholischen Pfarrheim in Bad Brückenau.  Foto: Karfunkel-Theater
Die Geschichte "Schneeball in Gefahr" mit dem kleinen Indianerjungen Yakari erzählt das Karfunkel-Theater am 23. November im katholischen Pfarrheim in Bad Brückenau. Foto: Karfunkel-Theater
Seit nunmehr vier Jahrzehnten fasziniert der aus dem Film, Literatur und Hörspiel bekannte kleine Indianerjunge Yakari die Kinder. Den fröhlichen Indianerjungen zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und großen Respekt für die Natur und alle Tiere aus. Im katholischen Pfarrheim Bad Brückenau gastiert das Karfunkel-Theater aus Burgpreppach am Montag, 23. November. Beginn der Aufführung ist um 16 Uhr.

Als einziger im Stamm der Sioux besitzt Yakari die Fähigkeit mit Tieren sprechen zu können, wodurch er Freunde und Verbündete unter den Waldbewohnern gewinnt. Mit ihnen, seiner Freundin Regenbogen und seinem Pony Kleiner Donner erlebt er zahlreiche Abenteuer.


Nach Originalzeichnungen

Eine dieser Geschichten wurde erstmalig für das Figurentheater inszeniert. Die Geschichte heißt "Schneeball in Gefahr. Der wandernde Jäger und Krieger Gespannter Bogen ist auf der Jagd nach dem weißen Bären Schneeball, einem der Freunde von Yakari, um ihn zu erlegen und mit seinem Fell seine Trophäensammlung zu erweitern. Gespannter Bogen verlangt von Yakari, ihn zu Schneeball zu führen. Da dieser sich weigert, nimmt er Yakaris Freundin Regenbogen als Geisel, um seinen Willen durchzusetzen.

So schmieden Yakari und sein Pony Kleiner Donner einen Plan, um Regenbogen zu befreien und um Gespannter Bogen eine Lektion zu erteilen, die er nie vergessen wird. Die Bühnenbilder und die handgefertigten Figuren sind nach Originalzeichnungen der Zeichentrickserie entstanden. Das in vier Akten inszenierte Stück hat eine Spieldauer von 50 Minuten und ist geeignet für Kinder ab drei Jahren. Karten für die Aufführung gibt es nur an der Tageskasse.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren