Riedenberg

Hiebsmaßnahmen in der Rhön werden fortgesetzt

Die Waldumbaumaßnahmen in den Kernzonen des Unesco-Biosphärenreservats Rhön werden ab Freitag, 5. August, fortgesetzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mehrere Wanderwege müssen wegen Baumfällarbeiten umgeleitet werden. Grafik: Dagmar Klumb
Mehrere Wanderwege müssen wegen Baumfällarbeiten umgeleitet werden. Grafik: Dagmar Klumb
Der Forstbetrieb Bad Brückenau führt dann Hiebsmaßnahmen durch, die zu zeitweisen Sperrungen und Umleitungen von Wanderwegen führen. Dies teilt der Forstbetrieb mit.


Bis Ende August

Bis voraussichtlich Ende August ist der Totnansberg östlich des Würzburger Karl-Straub-Hauses betroffen, wo es zu Umleitungen mehrerer Wanderwege kommt. Forstbetrieb und Biosphärenreservat bitten Einheimische und Besucher um erhöhte Vorsicht in diesen Gebieten. Wanderer werden dringend gebeten, entsprechende Hinweis- und Warnschilder zu beachten.


Umleitungen

Für alle zeitweise gesperrten Wanderwege sind Umleitungen ausgewiesen. Die genaue Dauer der Wegesperrungen kann derzeit nicht angegeben werden. Sobald die Wanderwege wieder begangen werden können, werden diese freigegeben und die Bevölkerung sofort entsprechend informiert. Infos und Karten mit den Umleitungen werden unter biosphaerenreservat-rhoen.de bereitgestellt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren