Bad Brückenau

Großer Andrang bei Brückenaus Frühlingsmarkt

Von Autos, Fahrrädern, Flohmarkt, über Kultur und Kulinarisches war am vergangenen Sonntag in Bad Brückenau viel geboten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gedränge wie zum Stadtfest gab es in der unteren Ludwigstraße beim Frühlingsmarkt in Bad Brückenau. Fotos: Thomas Dill
Gedränge wie zum Stadtfest gab es in der unteren Ludwigstraße beim Frühlingsmarkt in Bad Brückenau. Fotos: Thomas Dill
+4 Bilder
Eine Woche vor offiziellem Frühlingsbeginn gab es beim sonntäglichen Frühlingsmarkt in Bad Brückenau erste Vorboten. Trotz eines etwas bissigen Windes lockte strahlender Sonnenschein zahlreiche Besucher aus dem gesamten Umland in die Fußgängerzone von Bad Brückenau.

"Die Sonne bringt die Besucher, auch wenn heute überall Märkte stattfinden", betonte eine sichtlich zufriedene Sabine Schäfer von Mercedes Böckler.


Viel los

In den Verkaufsraum des Flohmarktes von Ilse Neumann war zeitweise gar kein Eintreten möglich, im Gänsemarsch wurden die Neugierigen durch die Warenauslage geschleust. Am Marktplatz war das aufgebaute Kinderkarussell immer gut besetzt. Noch besser frequentiert war die Kaffeestube des katholischen Kirchenchors im Pfarrheim. Zeitweise mussten die Gäste auf freie Plätze warten, die Auswahl an Kuchen und Torten war riesig. Drei Autohäuser nutzten wieder den Markt, um in der Altstadt und am alten Rathaus ihre neuesten Modelle zu präsentieren.


Neueröffnung

Für die Stadtentwicklung sehr erfreulich, eröffnete zum Frühlingsmarkt auch ein neues Fachgeschäft in Bad Brückenau. Im vormaligen Salamander-Schuhhaus in der Ludwigstraße präsentiert Fahrrad-Riemey aus Rupboden nun seine Fahrräder und E-bikes. Im Jahr 1925 in Rupboden gegründet, wagte Gernot Riemey, in Bad Brückenau auch durch sein Engagement im ADAC und MSC bekannt, den Sprung in die Stadtmitte.


Musik in der Galerie

"Das Ambiente des Geschäfts hat mir gefallen und durch den momentanen Boom bei E-bikes sehe ich gute Chancen für mein Geschäft", so Riemey, der in Zusammenarbeit mit der städtischen Tourist Info bereits an einem Konzept für einen Fahrradverleih und geführte Radtouren arbeitet und das Fahrradgeschäft in dritter Generation weiterführt.

Kulturell eingerahmt wurde der Markt von einer allseits gelobten Matinee des Freundeskreises des Bayerischen Kammerorchesters (BKO) in der Galerie Form + Farbe. Schüler, Lehrer der Musikschule und das zu Gast im Staatsbad weilende Ensemble "Spielmusik Edelmann" brachten ein abwechslungsreiches Programm zu Gehör.


Zum Abschluss Theater

Am Abend gab es dann quasi zum Abschluss des Marktes die dritte Aufführung der Theatergruppe Kompass des Brückenauer Gymnasiums mit ihrer satirischen Komödie "Der Selbstmörder".

Ein gelungener Vorfrühlingssonntag also, der den Besuchern viel Abwechslung bot, der bei den beteiligten Geschäftsleuten entsprechende Aufmerksamkeit und Umsatz brachte und der Vorfreude macht auf ein nächstes Mal, zum familiären Bummel in der gut besuchten Fußgängerzone Brückenaus.


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren